Freitag, 29. November 2013

Spaghetti Gorgonzola

 
Es gibt ja Gerichte, in die würde ich mich am Liebsten reinlegen.....
 
Pasta mit ner feinen Sauce, in diesem Falle Spaghetti in Sahne-Gorgonzola-Sauce ist z.B. eines davon.
 
das war soooooo lecker *yummi*
 
 
Und zu machen geht es auch ganz einfach:
 
Gorgonzola in Sahne in einem Topf schmelzen, ein bisschen einkochen, mit Salz und Pfeffer abschmecken (dabei allerdings vorsichtig mit dem Salz umgehen) , frische Petersilie dazugeben - fertig.
Der Gorgonzola ist an für sich schon so kräftig im Geschmack, da braucht man echt nicht mehr. Ich lass die Sauce gegen Schluss nochmal durch einen feinen Sieb, weil ich den Schimmel im Gorgonzola nicht sehen mag... alleine die Vorstellung Schimmel zu essen und den zu sehen, ist für mich sehr komisch... deshalb kommt er weg - und alles ist gut . Und aus kalorienspar-Gründen nehm ich nicht nur Sahne, sondern zur Hälfte immer Milch, das tut dem Geschmack keinen Abbruch und die Figur tut es mir danken.
 
Spaghetti abkochen, dazugeben und vermengen - fertig.
 
Ich wünsche Euch allen einen guten Appetit und einen wunderschönen Start ins Wochenende....
 
Liebe Grüße
Eure
Pamy
 
 

Kommentare:

  1. Was für eine clevere Idee!! Darauf bin ich noch nie grkommen.... Den Gorgonzola zu filtern.
    Toll.
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  2. Ein supertolles Rezept. Ich weiß endlich was ich nachher für uns kochen werde, nachdem ich jetzt schon den ganzen Tag überlegt hatte.
    Danke für die Idee. :))
    LG. Mimi

    AntwortenLöschen
  3. Die einfachsten Sachen schmecken meist am Besten ^^

    AntwortenLöschen
  4. So lecker!!! Und den Trick mit der Milch mache ich auch immer.
    Hab einen schönen Samstag, liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen




Weitere laden...




Kommentarfunktion auf dieser Webseite
Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben Ihrem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, Ihre E-Mail-Adresse und der von Ihnen gewählte Nutzername gespeichert.


Speicherung der IP Adresse
Unsere Kommentarfunktion speichert die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen. Da wir Kommentare auf unserer Seite nicht vor der Freischaltung prüfen, benötigen wir diese Daten, um im Falle von Rechtsverletzungen wie Beleidigungen oder Propaganda gegen den Verfasser vorgehen zu können.

Abonnieren von Kommentaren
Als Nutzer der Seite können Sie nach einer Anmeldung Kommentare abonnieren. Sie erhalten eine Bestätigungsemail, um zu prüfen, ob Sie der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse sind.
Sie können diese Funktion jederzeit über einen Link in den Info-Mails abbestellen.