Donnerstag, 21. November 2013

klassischer Erbseneintopf

 
Herbstzeit - Winterzeit.... also auch Suppen- und Eintopfzeit im Hause PamyLotta... diese haben wir natürlich längst eröffnet. Heute gab es bei uns eine ganz klassische Erbsensuppe.

Wer sie mal nachmachen möchte, hier das Rezept:
 
750g Erbsen
1l Gemüsebrühe
200g Speckwürfel
2-3 Karotten
1 Zwiebel
Sahne, Creme Fraiche o.ä.
Salz und Pfeffer
Petersilie
 
Die Zwiebel würfeln und gemeinsam mit dem Speck anbraten, die Erbsen und klein geschnittenen Karotten dazugeben. Mit der Gemüsebrühe ablöschen und so lange vor sich hinköcheln, bis die Erbsen und Karotten weich sind. Sahne oder Creme Fraiche dazugeben, so lange pürieren, bis es schaumig wird. abschmecken, Petersilie dazugeben - fertig.
 
 
Wer die Suppe wie ich nicht ganz glatt püriert haben will, lässt von den Erbsen, dem angebratenen Speck und den klein geschnittenen Karotten etwas übrig und gibt es am Schluss mit dazu. Eintöpfe müssen für mich einfach ein bisschen Einlage haben. Natürlich kann man auch noch Wiener Würstchen mit in die Suppe geben, dann wird das ganze noch deftiger.

Ich wünsche Euch allen einen guten Appetit
Liebe Grüße
Eure
Pamy

 

Kommentare:

  1. lecker! das gibt´s bei mir nächste woche unbedingt auf arbeit! danke, für das rezept! ich werde es im thermomix machen, aber das ist ja kein problem :-)
    lg an pamy von pami

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Pamy,
    ich liebe ja Eintöpfe und Suppen sehr und die Erbsensuppe ist meine zweitliebste Suppe nach der Kürbiscremesuppe. Wenn ich deine jetzt so sehe bekomme ich gleich richtig Appetit darauf.
    Ich wünsche dir noch einen schönen Abend.
    Ganz liebe Grüße von Claudia!

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Pamy,

    mh lecker, ich mag Erbsensuppe
    sehr. Würde auch am liebsten jetzt
    bei dir mit löffeln...

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  4. Och, da krieg ich ja gleich Hunger!
    Aber das koche ich! Das schaff ich wahrscheinlich auch familientauglich ;)
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  5. Oh sieht das lecker aus! :-)

    LG Michelle

    AntwortenLöschen




Weitere laden...




Kommentarfunktion auf dieser Webseite
Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben Ihrem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, Ihre E-Mail-Adresse und der von Ihnen gewählte Nutzername gespeichert.


Speicherung der IP Adresse
Unsere Kommentarfunktion speichert die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen. Da wir Kommentare auf unserer Seite nicht vor der Freischaltung prüfen, benötigen wir diese Daten, um im Falle von Rechtsverletzungen wie Beleidigungen oder Propaganda gegen den Verfasser vorgehen zu können.

Abonnieren von Kommentaren
Als Nutzer der Seite können Sie nach einer Anmeldung Kommentare abonnieren. Sie erhalten eine Bestätigungsemail, um zu prüfen, ob Sie der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse sind.
Sie können diese Funktion jederzeit über einen Link in den Info-Mails abbestellen.