Montag, 19. November 2012

Trick 17 oder: wie mache ich mir meine Nahtzugabe?

Heute wollte ich Euch einen Link zu einem Trick zeigen, den ich neulich gesehen habe und furchtbar genial finde. Genial deshalb, weil es so einfach und dennoch so furchtbar praktisch ist. Was hab ich mich zuvor abgemüht, wenn es drum ging, die Nahtzugabe selbst einzuzeichnen.  Natürlich hatt ich mir auch längst ein Parallelkopierrad zugelegt, aber 1,5cm sind mir meist zuviel und kleiner einstellen geht nicht (höchstens noch mehr).

Und nun seh ich diesen Link und frage mich mal wieder: "Und warum bin ich da nicht von alleine drauf gekommen?" Leider habe ich mir die Seite nicht notiert, deshalb habe ich das Ganze für Euch mal nachgebaut (hatte ich ja eh vor) und präsentiere Euch einfach meine eigene Kreation:
 
--------------tadaaaa..................
 
Einfach zwei Stabilo (oder andere 6-Kant-Stifte) mit Tesa zusammen kleben. fertig!

Genial oder? Oder kanntet Ihr das vielleicht alle schon und nur ich komm wieder hinterher wie die alte Fasenacht?

Ich wünsche Euch allen einen schönen Wochenstart
Liebe Grüße
Eure
Pamy

Kommentare:

  1. Ne, also da bin ich auch noch nicht drauf gekommen! So einfach, ne?
    Mit der Nahtzugabe habe ich einfach immer ein Auge zugedrückt und pimaldaumen drum herum geschnitten.....ts, das merk´ich mir :-)
    LG anni k.

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Pamy,
    ersteinmal danke für deinen lieben Kommentar bei mir. Du hast es wirklich sehr schön hier und deshalb hast du jetzt auch eine neue Leserin.
    Ich bin ja noch ein Nähanfänger und diesen Trick mit der Nahtzugabe kannte ich noch nicht und ich bin sehr dankbar für solche Hinweise. Er ist wirklich einfach und genial.
    Ich wünsche dir morgen einen schönen Tag.
    Ganz liebe Grüße von Claudia!

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja mal eine super Sache!!! Danke für den Trick!! Danke auch für Deinen lieben Kommentar!! Da mir Dein Blog so gut gefällt bleibe ich auch gleich hier als Leserin!!! Klem Alice

    AntwortenLöschen