Dienstag, 30. Oktober 2012

Last-Minute-Halloween


Aus zwei Tagen wurde nun noch einer bis Halloween, Zeit war irgendwie nicht wirklich welche da, nicht mal zum Kürbis aushöhlen :-(

Deshalb gibt es dieses Jahr nur eine schnelle Nummer, was das Basteln angeht. Gesehn und geklaut hab ich die Idee hier und es ist echt perfekt, vor allem weil mein kleiner Mann mit seinen 3 Jahren schon kräftig mitmachen konnte. Einfach ne alte Mullbinde um einen ebenso altes Marmelden- oder Einmachglas wickeln - festkleben - Wackelaugen drauf - fertig! Der kleine Mann hat nur Nase und Mund vermisst... also haben wir das noch schön drauf gemalt :-)

Draußen ist schon dunkel... deshalb schnell raus vor die Haustüre mit den Schreckgespensten - quasi die Gerneralprobe für morgen.
Liebe Grüße
Eure
Pamy

Kommentare:

  1. Ja, den post habe ich auch gelesen - tolle idee, ne? eure sind auch total toll...ääh...gruselig geworden ;) und glückwunsch an dich glückspilz!

    AntwortenLöschen
  2. was sind das denn für monster. die sind ja mega cool! das ist ja mal ne tolle idee. vorallem mal was anderes als immer diese kürbisse ;o)
    lg resa

    AntwortenLöschen
  3. die sehen ja klasse aus, gefallen mir gut, das muss ich mir fürs nächste jahr mal merken.
    lg stefie

    AntwortenLöschen
  4. die sehen ja wirklich süß aus. muss ich mir merken für nächstes jahr. lg, éva

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Pamy,
    vielen Dank für Deinen Besuch auf meinem Blog und die lieben Worte!
    Du hast es hier aber auch schön! Die Mumiengläser sind eine Spitzenidee!
    Herzlichen Gruß
    von
    Mara Zeitspieler

    AntwortenLöschen




Weitere laden...




Kommentarfunktion auf dieser Webseite
Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben Ihrem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, Ihre E-Mail-Adresse und der von Ihnen gewählte Nutzername gespeichert.


Speicherung der IP Adresse
Unsere Kommentarfunktion speichert die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen. Da wir Kommentare auf unserer Seite nicht vor der Freischaltung prüfen, benötigen wir diese Daten, um im Falle von Rechtsverletzungen wie Beleidigungen oder Propaganda gegen den Verfasser vorgehen zu können.

Abonnieren von Kommentaren
Als Nutzer der Seite können Sie nach einer Anmeldung Kommentare abonnieren. Sie erhalten eine Bestätigungsemail, um zu prüfen, ob Sie der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse sind.
Sie können diese Funktion jederzeit über einen Link in den Info-Mails abbestellen.