Samstag, 16. April 2016

Samstagsplauschiger Samstagsgruß mit Blogänderungsgedanken





Während ich meine allsamstagliche Putzaktion mittlerweile erfolgreich beendet habe, die Wäsche gut duftend und frisch gewaschen wieder in ihren Schränken sitzt, ich eingekauft und sonst sämtliche hausfraulichen Tätigkeiten getätigt habe, wollte ich jetzt eigentlich ein bisschen im Garten werkeln. Leider regnet es schon den ganzen Tag in Strömen, so habe ich dann wenigstens noch einen Abstecher ins Gartencenter gemacht und ein paar Sachen gekauft, die ich so dringend fürs "ich-starte-gartentechnisch-jetzt-voll-durch"-Projekt brauche und sobald das Wetter passt, kann es dann auch wirklich losgehen. Vor den Eisheiligen muss man ja eh noch ein bisschen aufpassen. Für ein Ungeduldsmensch wie mich ne echte Herausforderung, denn wenn ich Projekte im Kopf habe, dann muss ich die immer sofort und hier und gleich umsetzen und will nicht noch ewig warten. Aber gut, so ist das nun. Zudem habe ich mir diese Woche noch 4 Garten-Bücher aus der Bücherei mitgenommen. Da lässt sich die Zeit zumindest mit Lesen überbrücken. Auf jeden Fall denke ich, dass wenn es dieses Jahr nix mit meinem Garten wird, dann weiß ich auch nicht. 

Danach habe ich noch nen kleinen Abstecher beim Türöffnungsseminar gemacht. Keine Sorge, das ist kein Lehrgang für Kleinkriminelle, sondern für Rettungskräfte, die schnell und ohne großen Schaden anzurichten eben auch mal in Häuser bzw. Wohnungen müssen, wenn vielleicht gerade niemand Zuhause ist, der einem direkt die Türe offen hält, weil eben keiner da ist oder die Person es vielleicht nicht mehr kann. Das war echt spannend, aber auch erschreckend, wenn man sieht, wie einfach das mit dem "Einbrechen" eigentlich geht. 

Aber das wollte ich Euch doch eigentlich gar nicht alles erzählen - doch dieser Samstagsplausch ist einfach immer zu verlockend, dass so ne Quasselstrippe wie ich das bin, immer direkt in Fahrt kommt. Denn wie es meine Überschrift verrät, habe ich heute doch eigentlich ganz  anderes vor (was soll man sonst bei dem Wetter machen?), nämlich ganz Großes. Mit meinem Samstagskaffee habe ich es mir hier gemütlich gemacht und will nun anfangen, meinen Blog zu verändern, er schreit ja förmlich danach. Schon lange gefällt er mir nicht mehr wirklich und er muss dringend überarbeitet werden. Irgendwie erscheint mir das Layout völlig zusammengeschustert, nicht mehr stimmig und gefällt mir auch so überhaupt nicht mehr. 





Ich habe mich daher dazu entschlossen, eine Vorlage zu kaufen und entsprechend danach alles einzurichten. Allerdings hab ich auch wahnsinnig viel Respekt davor, da diese Vorlagen zumeist in englisch abgefast sind und meine Englischkenntnisse ganz schön miserabel nennen wir es mal ausbaufähig sind. Hinzukommen die vielen technischen Begriffe, die ich ja schon so nur schwer verstehe. Template, Gadget, Sidebar, Header, HTML-Code und und und ..... jeder Blogger weiß was ich meine. Nur dass meine Kenntnisse hier fast noch ausbaufähiger sind, als dass das vielleicht schon beim Englisch der Fall ist. Wenn diese beiden  Dinge dann auch noch zusammenkommen, wird es wirklich ganz blöd und ich habe im Moment noch keine Ahnung wohin die Reise gehen wird. 


Aber wie gesagt, mein Blog kann so nicht mehr bleiben. Er muss einfach übersichtlicher, klarer und auch moderner werden. Auch mache ich mir Gedanken, vielleicht inhaltlich Veränderungen vorzunehmen. Das Bloggen hat sich im letzten Jahr irgendwie verändert, ich habe das Gefühl, als ginge alles stark zurück. Die Seitenbesuche werden weniger, es kommen kaum mehr neue Follower hinzu und auch so verirrt sich nur selten ein fremdes Gesicht hierher auf meine Seite. Das war früher anders, auch wenn ich nie für andere gebloggt habe, sondern immer nur für mich, es mir nie um Followerzahlen, Statistiken oder sonst was ging und auch bis heute nicht geht, so fragt man sich schon, an was liegt das eigentlich?

Vielleicht an mir? An meinen Themen? Oder ist die Bloggerei vielleicht wirklich rückläufig? (Man liest es ja auch bei anderen)

Verlagert sich vielleicht gerade alles zu Instagram? Dort ist ja in der Tat ganz schön was los. Seit ca. 1 Jahr tummle ich mich dort ebenso und treffe dort auf ganz viele ehemalige Bloggerinnen, die irgendwann aufgehört haben, weil es ihnen dort besser gefällt. Eine Entscheidung, die jeder für sich selbst treffen muss und natürlich auch darf. Für mich persönlich ist Insta ein tolles Medium, um meine Fotos mit anderen zu teilen. Meinen Blog wird dies aber niemals ersetzen. Dort geht alles schneller und ist einfacher. Ich denke, das wird auch der Hauptgrund sein, warum so viele abwandern. Aber was schneller geht, ist oft auch oberflächlicher: hier ein Like, da ein Herzchen, ein "Beautiful" und "Great"..... aber das wars dann oft auch einfach schon. So wirklich auseinandersetzten, wie man es mit einem anderen Blog macht, wird bei Insta nicht unbedingt der Fall sein und wenn, dann ist das eher selten. Kontakte dort sind andere als Blogkontakte und deshalb wollte ich die beiden Dinge nie tauschen. Mein Blog wird mir immer wichtiger sein als mein Instaaccount. 




Dennoch stelle ich mir die Frage, ob ich nicht auch im Blog was verändern möchte, inhaltlich gesehen. Oder doch alles so lassen wie es ist? Einfach das posten, was mir gerade in den Sinn kommt? Oder vielleicht nur eine Richtung einschlagen? Aber wollte ich mich in ein Korsett pressen lasen und am Ende bin ich das dann gar nicht?? Ich wollte nie nur eine Sparte abdecken, nie ein reiner Nähblog, Fotografieblog, Fashionblog, Foodblog, Interieurblog oder sonst irgendwas sein. Dafür mach ich eines nicht gut genug und von Vielem zuviel, zudem interessieren mich sowieso immer verschiedene Themen und diese auch gleichermaßen, dass ich mich da auch einfach nicht festlegen möchte. Ich bin da quasi auch einfach so ne Art bunter Gemischtwarenladen. Aber dafür ist eben auch alles ein bisschen wie Kraut und Rüben. Dass ich mich auf einmal jetzt spezialisiere, glaub ich zwar nicht, weil ich das einfach nicht bin, aber eventuell sollte ich dennoch mein Konzept überdenken bzw. vielleicht überhaupt mal eines erstellen?  Ich muss immer schmunzeln wenn ich bei anderen sehe, dass sie quasi nen richtigen Kalender führen, wo eingetragen wird, wann sie was bloggen wollen. So richtig strukturiert und mit Themen. Wow! Also sowas gibts bei mir ja überhaupt nicht. Ich weiß heute noch nicht, was ich morgen blogge und ob ich überhaupt morgen blogge. Das kommt immer ganz spontan dann, wenn mir was in den Sinn kommt, ich irgendwas sehe oder wie ich eben auch gerade Zeit habe. Früher dachte ich immer, dass mir so bestimmt irgendwann die Themen ausgehen werden, aber irgendwas viel mir bisher immer ein :)

Was meint Ihr? Eure Meinungen hierzu würden mich echt interessieren. Und während ihr die womöglich schreibt, fange ich hier zumindest mal mit meinem neuen Design an. Also wundert Euch nicht, wenn es hier vielleicht gleich alles ganz schwarz, lilablassblau oder was auch immer wird.... ich habe keine Ahnung, was mich erwarten wird und hoffe, dass nix verloren geht und dass am Ende dann auch alles so wird, wie ich mir das vorstelle. 

Samstagsplauschige Wochenendgrüße

***

Eure

Pamy



Kommentare:

  1. Hallo Pamy
    Veränderung ist eine ganz normale Entwicklung. Ich blogge erst ein gutes Jahr. Die Besucherzahlen und Kommentare sind übersichtlich. Aber ich ging nicht mit besonders grossen Erwartungen in dieses Projekt. Mir persönlich ist es wichtig, dass ich regelmässig poste. Natürlich immer Mittwochs bei meinem Streifzug, und am Samstag. So kann ich mir die Zeit darum herum einteilen. Fotos wollen schliesslich auch noch gemacht und bearbeitet werden... Auch ich habe keinen Plan was ich das Jahr durch posten werde. Die Beiträge schreibe ich am Tag vorher... Bin da nicht so strukturiert. Das einzige, dass ich mir für dieses Jahr vorgenommen habe, ist ein neuer Header. Aber der ist erst mal im Kopf. Da ich nicht so der Könner bin, brauche ich doch viel Zeit, bis ich es umgesetzt habe... XD
    Ich wünsche dir die nötige Geduld. Du wirst schon das Richtige finden.
    Schönes Wochenende.
    lg Gabriele ☼

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gabriele,
      vielen Dank für Deine Meinung. Ich habe auch nie wegen den anderen oder gar mehr Followerzahlen oder sonst was gebloggt. Nur fragt man sich schon: was ist los?, wenn die Zahlen plötzlich zurückgehen. Und wirklich wohl fühle ich mich selbst nicht mehr... vermutlich hängt das zusammen????

      Liebe Grüße und vielen Dank für Deine Meinung ♥
      Pamy

      Löschen
  2. Liebe Pamela,
    heute habe ich mich zu dir verirrt.
    Ich denke, das mußt du selbst wissen, wie du deinen Blog gestaltest. Ich lege mich da auch nie fest und gerade das finde ich eben auch spannend. ICH finde es. Wie es die Anderen finden, das kann ich dir nicht sagen, aber es ist mein Blog und - es tut mir leid, es so zu sagen -. Ich blogge, weil es mir Spaß macht und wem es nicht gefällt, der muß ja nicht.

    Instagramm, da war ich noch nie und werde dort auch nie sein, irgendwie nicht mein Liga. An was das liegt, kann ich dir sagen, vielleicht auch am Alter. Auch weil ich nicht überall dabeisein muß. Facebook, Twitter, Instagramm ist alles nicht so mein Ding, aber wem es gefällt.
    Ich spezialisiere mich hier nur auf meinen Blog und das ist genug Arbeit.

    Fotos hier Fotos da,es ist alles Geschmackssache. Was ich recht gut finde, ist Pinterest,
    dort kann man doch auch immer Sachen finden, aber so recht ist es auch nicht mein Ding.

    Hier hat es aufgehört zu regnen, gottseindank. Ich werde doch noch was unternehmen.
    Die Sonne guckt hervor.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Eva,
      keine Sorge, ich blogge auch nicht für andere, sondern nur für mich. Es geht hier auch nicht darum, dass ich mich verändern möchte, um irgendwie mehr Follower oder sonst was zu bekommen. Ganz und gar nicht. Wems nicht gefällt, muss nicht hier lesen, da bin ich ganz bei Dir. Nur fühle ich mich gerade selbst nicht mehr sehr wohl und wenn ich sehe, dass die Zahlen rückläufig sind, hängt das vielleicht zusammen? Das habe ich mich gefragt und deshalb wollte ich Meinungen :)

      Liebe Grüße, viel Spaß bei der Unternehmung und ein schönes Wochenende wünsche ich Dir,
      Pamela

      Löschen
    2. Achso, weisst du, vielleicht hängt es auch damit zusammen, dass es so unendlich viele Blogs gibt und man halt schaut und ich habe zum Beispiel eine bestimmte Stundenzahl, die ich am PC verbringe, ist die rum und dann ist auch Ende und dann kann ich auf einen anderen Blog nicht gehen. Aber es gibt inzwischen schon viele Blogs, da bleibt halt der eine oder andere Blog nicht besucht.
      Aber ich denke - und das hatte ich vergessen - du brauchst dir doch keine Gedanken zu machen. Dein Blog ist übersichtlich und abwechslungsreich, das mag ich an Blogs.

      Lieben Gruß und jetzt muß ich aber weg, wir haben hier das schönste Wetter,
      ich muß raus.

      Löschen
  3. Mein Blog sieht immernoch gleich aus, wie zu Beginn. Ich habe mich anfangs schwer getan, einen Blig zu haben - die Drachenkämpferin hat mich sehr ermutigt, und mir auch alles gezeigt, erklärt, gelernt und den Blig aufgesetzt. Aber ab da war und ist es meine Spielwiese. Und da wird dich auch nichts ändern. Ich blogge für mich, um meine Familie und den Freundeskreis zu entlasten. Es stimmt, Besucherzahlen und Klicks sind rückläufig, Blogs schlafen ein. Mein Leben verändert sich gerade sehr, wer weiss, wie lange ich noch bloggen möchte? Ich bleibe, entweder bis das Licht gelöscht wird, oder bis ich nicht mehr will. Ich blogge Kraut und Rüben, gerne immer wild gemischt, wie mein Leben eben. Ohne grossen Plan, aber immer noch mit viel Freude. Andere Plattformen interessieren mich nicht, da fehlt mir die Zeit.
    Ich bin gespannt, was du tun wirst und hoffe, du bleibst uns, der Bloggerwelt, erhalten
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  4. Siehst du Pamy, und gerade das mag ich an dir und an deinem Blog so gerne. Einfach mal losplauschen. Geht bei Insta ja nun mal gar nicht. Ich mag deinen Querfeldeinblog. Gerade das macht ihn spannend, finde ich. Und wie du schon sagst, wieso sollte man sich selbst limitieren?
    Ich blogge übrigens genau wie du. (Meist) spontan und aus dem Bauch heraus.
    Auf alle Fälle bin ich aber schon mächtig auf dein neues Design gespannt.
    Ich drücke die Daumen, dass es dir leicht fällt.
    Übrigens, über den Titel Türöffnerseminar musste ich schon ziemlich schmunzeln ;-))
    Sollte ich vielleicht auch mal machen.
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Jutta

    AntwortenLöschen
  5. Oh je, Pamy! Mach dir nicht zu viele Gedanken, in die Köpfe der Menschen kann man einfach nicht gucken. Und von daher kommt man über das Niveau der Kaffeesatzleserei nicht hinaus, wenn man sich fragt, weshalb die Leser- & Klickzahlen zurück gehen. Eine gescheite Analyse kriegt man nicht hin... Also ich staune an manchen Tagen über die Flut, freu mich und das war's dann.
    Auch was das Äußere angeht: Da herrscht momentan so ein Anpassungsdruck, dass sich die Blogs immer ähnlicher werden, und man als Leser alle nur schwer auseinander halten kann. ICH hab da keine Lust mehr, weiter zu schauen & habe nach meiner Osterkrise in meiner Blogroll und meiner Abo - Liste unheimlich aufgeräumt. Persönlichkeit, auf die kommt es an, Authentizität und ein breites Angebot, wenn mein Interesse gefesselt werden soll. Aber das ist MEIN Interesse - die nächste Leserin sieht das schon wieder ganz anders!
    Räum also so auf, dass DU Freude dran hast, nicht mehr, aber auch nicht weniger!
    Übrigens gehörst du zu den wenigen, bei denen ich auch auf Instagram schaue. Kannst dirvielleicht denken, warum...
    Alles Liebe! Bis nächste Woche! Freu mich schon...
    Astrid

    AntwortenLöschen
  6. Ein interessanter Post, liebe Pamy...und ich denke, du bist nicht allein mit deinen Überlegungen. Einen Instagram-Account habe ich auch, aktiv bin ich aber nur selten...meist an freien Tagen oder im Urlaub...ansonsten ist mir dafür die Zeit zu schade. Instagram ist aus meiner Sicht "small talk"...dafür habe ich im Alltag wenig Nerv...gebe ich zu. Die Bloggerei mag ich nach wie vor sehr gern...und sicherlich ist der Umstand, dass man seinen Blog auch designmäßig verändern kann, ein Grund, dass ich am Ball bleibe...denn am Design zu basteln macht mir Spaß. Ich habe mir heute eine individuelle "Error 404" Seite gebastelt (um dann festzustellen, ich brauche sie gar nicht, weil ich eine 404-301 Umleitung habe ;-)). Ich bin gespannt auf dein neues Design. Liebe Grüße, Lotta.

    AntwortenLöschen
  7. Ja, solche Überlegungen habe ich auch immer mal wieder. Mir ist es auch schon aufgefallen, dass die Follower gleichbleibend sind oder sogar zurück gehen. Zum Teil denke ich, dass es wirklich was mit Instagram zutun hat. Ich bin dort auch aktiv, aber mir fehlt dann doch der richtige Austausch. Meist teilt man ja "nur" Herzchen aus.
    Wenn du ein neues Layout machen möchtest, dann nur zu. Es macht richtig Spaß dran rum zu basteln. Aber leg dir ein Testblog an, dann gibt es keine unschönen Momente, wenn auf deinem Blog auf einmal nichts mehr zusammenpasst. Ich kann davon ein Lied singen, denn auf einmal waren alle Bilder weg. :-( Seither bastel ich immer am Testblog rum, und wenn mir alles gefällt, kopiere ich es auf den richtigen Blog.
    Ich bin gespannt, wie du deine Ideen umsetzen wirst. :-)
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
    Anette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anette,
      das mit dem Testblog ist ne grandiose Idee, auf die bin ich selbst ja noch gar nicht gekommen. Nun weiß ich nur nicht, ob man das bei so einer Kaufvorlage entsprechend dann auch zweimal benutzen kann/darf.

      danke für den Tipp... allerdings hab ich jetzt ganz schön Angst, dass meine Bilder auch weggehen.... bisher war ich noch nicht "mutig" genug *grins*

      Liebe Grüße,
      Pamy

      Löschen
  8. Oh je, da wartet aber ganz schön Arbeit auf dich.... Ich hatte ja letztes Jahr ein wenig umdesignt... neuer Header, neue selbtdesignte Icons.... wenn man da wo anfängt, hört es mal eine Weile gar nicht auf....lach. Ich bin zwar auch auf Onstagram und das sehr gerne, aber als Ersatz für meinen Blog habe ich es noch gar nie gesehen... Dann wünsche ich dir mal gutes Gelingen!! ♥... und bin dann mal gespannt.... :)
    Liebste Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Pamy,
    ich finde andere Layouts auch total schick,
    dafür reichen meine Kenntnisse aber nicht aus...
    Dein Themen-Misch Masch ist doch gerade das interessante an deinem Blog.
    Daran würde ich nix ändern.
    Bei Instagram bin ich nicht,
    verbringe schon so viel Zeit hier:)
    Ich bin auf das neue Blogoutfit gespannt und wünsche dir viel Spaß beim Basteln:)
    Ganz liebe Samstagsgrüße von
    Kristin

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Pamy, wenn Du Dich nicht mehr wohl fühlst, ist es an der Zeit was zu ändern, wobei ich übrigens sehr gerne bei Dir vorbeischaue.. gerade das Sammelsurium an bunten Geschichten, Gedanken und Ideen finde ich klasse. Ich musste gerade schmunzeln. Ein Türöffnungsseminar?! Wie praktisch ist das denn? Dann steht einer Umschulung ja nicht's mehr im Weg.. ööhmms!! War ein Scherz.. kicher!! Liebe Wochenendgrüße, Nicole (die sich verkrümmelt hat: der Kleine sitzt mit seinen Übernachtungsgästen vor der Flimmerkiste - StarWars7 ist angesagt.. seufz! Ich weiß ja, Du leidest mit mir!!)

    AntwortenLöschen
  11. Wenn du dich verändern willst, dann ran. Ich muss auch immer mal wieder etwas anders machen, damit ich mich wohl fühle. Ich mag deine Geschichten. Sie sind auf jeden Fall sehr lebendig. ein Türöffnerseminar hätte ich jetzt eigentlich auch eher den kriminellen Berufen zugeteilt.
    Mach es dir noch ein wenig gemütlich und grübel nicht zu sehr über deinen Blog,
    Andrea

    AntwortenLöschen
  12. Wer bloggt, schreibt gerne. Für mich steht das im Zentrum plus meine Handarbeiten/Tätigkeiten und ab und zu ein paar tiefere Gedanken. Instagram ist viel schneller, Bilderbüechli anschauen, obwohl es natürlich Leute gibt, die auch auf dieser Plattform Gedanken austauschen. Was die Zahlen anbelangt, hatte ich schon bessere Zeiten, aber das ist mir egal. Selten miste ich auch meine Bloglist aus, weil die Zeit halt leider beschränkt ist, und ich bin sehr zurückhaltend mit neuen Blogs. Ich besuche alle bei Andreas Samstagsplausch und alle bei Sonntagsfreude. Das finde ich persönlich. lg Regula

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Pamy,
    ich habe eben erst deinen Blog entdeckt und habe auch gleich ein wenig gestöbert.
    Es gefällt mir richtig gut bei dir. Ich mag deine Art zu schreiben und die Fotos sind klasse.
    Also mir gefällt alles so wie es ist.
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Silke,
      na dann mal herzzlich willkommen hier bei mir. Es freut mich total, dass es Dir bei mir so gut gefällt ♥

      Liebe Grüße,
      Pamy

      Löschen
  14. Meine liebe Pamy,
    da schreibst du von Blogänderung und schwupps ist auch schon ein neues Layout zu sehen. Das ging ja flott :-). Ist das so ein gekauftes Layout? Hat doch alles prima geklappt mit dem Umzug ins neue Design. Freu mich für dich. Ich kenne das gut, wenn einem der eigene Blog nicht mehr richtig gefällt. Ich ändere ja auch gern mal was, aber eher Kleinigkeiten wie die Schriftart etc. Also, ich find es sehr schick! klar und aufgeräumt und trotzdem noch viel Pamy (mit neuem Foto! :-)!!! Fein. ... Ich kann deinem Text nur zustimmen, dass sich kaum noch neue Leser auf den Blog verirren. Ok, ich bin in den letzten Wochen nicht allzu aktiv, aber das immer "nur" die gleichen lieben Leute kommentieren, das ist ja schon länger so. Ich habe dennoch Spaß an meinem Blog und hoffe, dass das noch ganz lange so bleibt und sich nicht alles nur auf instagramm konzentriert. Das wäre mir ehrlich gesagt zu viel. Ich vertrödele schon soooo viel Zeit auf bloglovin, pinterest & Co.
    Liebste Grüße
    Nadja

    AntwortenLöschen
  15. Ich möchte bei meinem Blog auch ein wenig "aufräumen". Leider frisst dies immer so viel Zeit,aber nach und nach wird es erledigt. Was ich bemerkt habe ist, dass einige Kommentare wegbleiben. Ich habe dies jedoch damit abgetan, dass es nun schöneres Wetter ist (ausser heute!) und somit die Leute lieber draussen sin,als vor dem Laptop :-)
    Liebe Grüsse Alizeti

    AntwortenLöschen
  16. Wenn es Dich tröstet: meine Klickzahlen gehen seit der Zeitumstellung dramatisch zurück... ;-) Alle werkeln im Garten oder sind einfach so draußen und genießen das lange Licht. Wenn es nicht grade regnet.... ;-)

    AntwortenLöschen
  17. Ich mag dein Layout und das ist offensichtlich das Neue! Ich finde es schön, wenn die Blogs einen hellen Hintegrund haben und die Bilder schön groß sind! Das erfüllst du alles.
    Und was soll nun gebloggt werden? Alles was dir in den Sinn kommt. Ich finde es total spannend verschiedene Dinge auf einem Blog lesen zu können. So bin ich schon zu den unterschiedlichsten Dingen inspiriert worden. Also bitte mache weiter so.
    Und in der tat: Instagramm ist keine Alternative zum Blog. Also bitte unbedingt beibehalten!

    Lieben Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  18. Das klingt, als hättest du in meinem Kopf gestöbert ...
    :)
    Aber ich denke mir dann wieder, dass es wichtig ist, eine gewisse Individualität zu bewahren. Dazu gehört auch Veränderung, ist klar.
    Doch gibt es viele Blogs, die mit der Zeit alle gleich aussehen. Echt schade. Ja, wir alle orientieren uns gerne an "den Großen" ... das spornt an, aber es sollte nicht zu einem Einheitsbrei führen.
    Bloggen ist Herzenssache. Und so wie du es machst, viel aus dem Bauch heraus, ist es autentisch und lässt die Person dahinter spüren. Das ist schön.
    Herzlichst
    vonKarin

    AntwortenLöschen