Dienstag, 23. Dezember 2014

Und jetzt???





Was ist das doch ein gutes Gefühl. Ich darf verkünden: Ich wär soweit, denn ich bin fertig. Das gabs noch NIE. Bis Heilig Abend wird bei mir normalerweise gewerkelt und gewurschtelt, noch schnell was besorgt, noch schnell was zum Einpacken, dass ich letztendlich meistens dann so abgehetzt war, dass ich am Ende einfach nur zur Kategorie gehörte, die froh war, wenn dann auch alles wieder irgendwann rum ist und sich eher auf die Zeit nach Weihnachten freut, wo es bei uns dann auch wirklich immer total ruhig zugeht (ein Zustand, den es sonst im Jahr bei uns eher weniger gibt). Da wirds dann meist auch bei uns gemütlich und besinnlich. 

Tja und jetzt sitze ich hier und überlege. Ich muss doch noch was vergessen haben. Es kann nicht sein, dass ich schon mit allem durch bin. Und so gehe ich im Geiste meine To-Do-Liste durch und hake ab:




Geschenke besorgen und eingepacken: ✔
Weihnachtskarten schreiben und zur Post bringen: ✔
Kleine Geschenke für Bekannte und Freunde verteilen: ✔
Einkaufen fürs Festmahl: ✔
genügend Vorräte besorgen für den Rest: ✔
Haus auf Vordermann bringen: ✔
noch genügend Plätzchen zum Mitbringen im Hause haben: ✔


Selbst die Wäsche sitzt mittlerweile gewaschen, getrocknet und schön ordentlich zusammengelegt in ihren Schränken. 




Fehlt nur noch der Christbaum und die Krippe. Den Baum wollte ich eigentlich heute morgen in aller Ruhe schmücken. Allerdings besteht der Herr Sohnemann darauf, dass er diesmal mithelfen möchte. Da er aber heute nochmal im Kindergarten ist, muss ich damit warten, bis er heute mittag wieder kommt. Und ich jetzt so??? Hm... Der Christbaumschmuck steht ja auch schon bereit. Die Krippe wartet ebenfalls darauf, endlich aufgebaut zu werden. 

Un nun überlege ich, ob ich vielleicht doch nochmal die Nähmaschine raushole, oder ein neues Strickprojekt beginne... oder mir es einfach mal mit ner Tasse Tee und nem Buch auf der Coach gemütlich mache. Aber das ein Tag vor Weihnachten??? Nee, also sowas hab ich noch nie erlebt, aber ich kann sagen: es fühlt sich verdammt gut an. Und so kann ich mich auch wirklich auf morgen freuen, gerade auch deshalb, weil ich mir für dieses Jahr einen andren "Ablauf" überlegt habe. Bei uns sind die Tage ja nun wirklich nicht ganz unstressig. Wir haben zwar keine Gäste zu Besuch, die wir bewirten müssten, allerdings sind wir überall eingeladen und düsen von einem Termin zum Nächsten. So sind wir an Heilig Abend immer zuerst bei uns, nur wir drei, dann fahren wir zu meinen Eltern, wo auch meine Schwester und deren Familie da ist und wir essen gemütlich Plätzchen, Kuchen und die Bescherung findet so am Nachmittag statt. Danach fahren wir zu meinen Schwiegereltern, wo auch die Geschwister meines Mannes mit Anhang sind. Zuerst gibt es dort Raclette, dann auch wieder Bescherung. Die Tage, die danach folgen, verlaufen nicht ganz unähnlich. So wirklich entspannend ist das nicht. So wirklich spielen kann der kleine Mann auch nicht mit seinen Sachen, da wir ja oft immer gleich wieder weiter müssen. Deshalb hab ich mir für dieses Jahr überlegt, die Bescherung und unser Weihnachten zu dritt, nicht kurz bevor wir zu meinen Eltern gehen zu machen, sondern direkt nach dem Frühstück..... und zwar im Schlafanzug.... einfach ganz gemütlich... lange, ausgiebig und gut bei Weihnachtsmusik und überall Kerzen angezündet und dann irgendwann kommt das Christkind. Und dann haben wir wirklich in aller Ruhe Zeit uns für den Rest zu richten, der kleine Mann kann ein bisschen mit seinen Sachen spielen und dann kann ich mich auch auf den Rest freuen. 



Ich finde, das hört sich gut an und ich bin von meinem eigenen Plan begeistert. Letztendlich frag ich mich, warum ich darauf nicht schon früher gekommen bin. Vielleicht weil ich eigentlich so geprägt bin, dass der Heilige Abend eben am Abend stattfindet. Aber dreimal am Abend geht halt nicht, schon gar nicht wenn man noch 50km dazwischen mit dem Auto fahren muss. 

Nun hoffe ich, bei Euch gehts vielleicht ebenso entschleunigt zu, wie bei mir und ihr könnt alles auch ein bisschen genießen. 


★★★★★★

Liebe Grüße,
Pamy

Kommentare:

  1. Liebe Pamy,

    ich habe mir die Idee mit der Holzscheibe und dem Sternchen gemopst...Ich hoffe, das geht in Ordnung! ;-)
    Ich wünsche dir mit deiner Familie ein frohes, entspanntes Weihnachtsfest!

    Liebe Grüße, Tanja

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Pamy,
    ich wünsche dir und deiner Familie ein frohes Weihnachtsfest!
    Liebe Grüsse Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Du bist super! Und obwohl ich heute noch gearbeitet habe, kann ich morgen in aller Ruhe noch Kaffee trinken mit meiner Freundin
    Hab wunderschöne Tage und freue dich auf deine Familie!
    Von Herzen
    yase

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Pamy,
    freut mich,wenn du deinen Plan abgearbeitet hast:)
    Habe gerade den Baum geschmückt.Sonst ist auch alles soweit erledigt.
    Unsere Familie wohnt auch bei uns im Städtchen und da bleibt uns die Fahrerei erspart an den Feiertagen.
    Morgen kommen Opa,Onkel mit Frau sowie meine Eltern zu uns.
    Ich freu mich schon auf den alljährlichen Kartoffelsalat :)
    Euer Plan gefällt mir auch für den Heiligabend!
    Ein frohes und entspanntes Fest wünscht dir von ganzem Herzen
    Kristin

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Pamy
    Oh schön, dass du Heiligabend diesmal ohne letzten Stress geniessen kannst. Ich bin dieses Jahr auch früher dran als sonst, aber doch noch nicht soweit wie du...
    Wünsche dir und deiner Familie eine wunderschöne Weihnachtszeit.
    Liebe Grüsse
    sarah

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Pamy!
    Ich wünsche Dir und Deinen Lieben von ganzem Herzen ein frohes Weihnachtsfest!
    Herzlichst, Nicole.

    AntwortenLöschen
  7. Oh ja, das kenne ich nur zu genüge! Als die Kinder klein waren sind wir auch von Besuch zu Besuch gehetzt. Bis dass wir gesagt haben, der 24. Gehört nur uns alleine. Da waren die Kids auch viel entspannter!

    LG Petra

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Pamy,
    dann wünsche ich Dir heute genau das... entschleunigte Frohe Weihnachten mit Deinen Lieben, viel Zeit mit dem Kleinen zu spielen und viel Freude... leuchtende Kinderaugen vor dem Christbaum sind doch das schönste überhaupt...
    Kebo

    AntwortenLöschen
  9. Super, dass du deinen Plan erfolgreich umsetzen konntest, die Adventszeit zu genießen und keinen Streß zu haben.
    Liebe Grüße
    Anette

    AntwortenLöschen