Dienstag, 1. Juli 2014

Bin ich jetzt wirklich eine Puppenmacherin????




Ich glaube schon, dass man ab und an auch mal sagen darf, wenn man stolz auf sich ist.... denn heute bin ich das schon irgendwie ein bisschen... ok, ich gebe es zu, ich untertreibe da ein wenig, weil eigentlich bin ich stolz wie Bolle *grins*

Denn ich habe es geschafft: meine erste Puppe ist fertig!... Habe ich Euch letzte Woche noch hier die Anfänge meiner Waldorfpuppennähaktion gezeigt, war ich selbst ehrlich gesagt noch ganz schön skeptisch, ob ich das überhaupt jemals hinbekommen werde. Ich hatte vorm Puppenmachen nämlich bisher einen Heidenrespekt, nur theoretische Ahnung und mich deshalb auch nie so wirklich dran getraut. 



Aber nachdem ich mal wieder eine große Klappe gehabt habe, "Leni, ich näh Dir mal ne Puppe", musste ich da wohl nun durch. Und ich finde sogar, dass sie mir echt gut gelungen ist. Ich muss auch ehrlicherweise zugeben, dass ich sie immer wieder betrachten muss, aber nicht nur, weil ich so megamäßig stolz auf mich bin, dass ich das wirklich geschafft habe, sondern viel eher, weil ich es unglaublich finde, was man mit ein bisschen Stoff, Füllwatte, Abbindetechnik und Stickgarn alles so erschaffen kann und dass es am Ende alles gar nicht so schwer war, wie ich das im Vornhinein dachte. 



Viel Schweiß und Blut hat sie mich aber schon gekostet - wobei es eigentlich sogar mehr Blut als Schweiß war, da ich mich beim von mir über alles gehassten mit-der-Hand-Sachen-Annähen dauernd gepiekst habe. Ich weiß, der Matratzenstich geht sooo einfach, aber ich kann ihn dennoch so überhaupt nicht leiden und beim Puppennähen muss man schon einiges davon anwenden *örgs*. Aber wenn man sich dann überwunden hat und alles angenäht ist, weiß man, dass sich die Mühe wirklich auch gelohnt hat. Und alles andere war dann auch wirklich überhaupt nicht so schwer. 

Deshalb weiß ich auch jetzt schon, dass das sicher nicht meine letzte Puppe war, alleine schon auch für mich selbst... denn ihr wisst ja sicher noch von meinem Post von letzter Woche, dass ich mich immer noch auch irgendwie als Mädchen fühle und da gehört eben auch eine Puppe mit dazu :-)


Diese hier geht aber morgen nun schon wieder aus dem Haus. Denn wie gesagt, ich habe sie versprochen und das Nichtenkind feiert morgen ihren 6. Geburtstag, zu dem ich Ihr die Puppe gerne schenken möchte.


Und wenn es draußen kalt ist, und Püppi soll mal ausgeführt werden, gibt es gleich noch eine Beanie sowie ein Häkelmützchen mit dazu.



Außer der Puppe hab dem Geburtstagskind dann auch noch einen Rock und eine Beanie aus dem gleichen (Lille-)Stoff wie das Puppenkleid für sie selbst genäht. Ich hoffe, es gefällt und passt ihr. Das zeig ich Euch dann aber mal, wenn sie diese Sachen dann auch trägt und sie mir als Model damit posiert  :-)

verlinkt: Creadienstag


Liebe Grüße
von der fortan nun puppenmachenden
Pamy


Kommentare:

  1. Die ist ja toll♥
    Habe auch gerade eine für meine Kleine genäht.

    AntwortenLöschen
  2. Man liest deine Freud mein Puppenmachen so sehr heraus... ja du bist eine Puppenmacherin.
    LG Birgit

    AntwortenLöschen
  3. Total niedlich. Da kannst Du zu Recht stolz drauf sein.
    (Ich überlege mir das ja auch schon seit einiger Zeit, die Sache mit dem Puppenmachen. Ich hab mich aber bislang doch nicht rangetraut. Kann es Dir also sehr nachfühlen)

    Gruß
    Llewella

    AntwortenLöschen
  4. Ich würde auch sagen, dass du eine Puppenmacherin bist - echt süß geworden!
    Gruß Charlie

    AntwortenLöschen
  5. Guten Morgen,
    Du kannst SOOOO stolz auf Dich sein!!!!! Die Puppe ist so süß geworden, ganz toll!! Und wie süß sie angezogen ist…..so schön…..Herzlichen Glückwunsch zu so einer süßen Mitbewohnerin!!! Hab noch eine schöne Woche, liebe Grüße, Diana

    AntwortenLöschen
  6. Die ist ja total süß!!!!!!!!!!!!!! Da wär ich auch stolz ;-) Und die Sachen dazu. Einfach süß!!!!!!! Möchte auch wieder ein kleines Mädchen sein ;-)
    LG Sandra

    AntwortenLöschen
  7. Wirklich was ganz besonderes, zuckersüß :-) !
    liebe Grüße von Petra

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Pamy,
    die ist ja sowas von niedlich und die Mützen sind noch das I- Tüpfelchen!
    Leni wird sich bestimmt riesig darüber freuen!
    Einen sonnigen Tag wünscht dir
    Kristin

    AntwortenLöschen
  9. Da darfst du mit Recht stolz sein!!!! Wenn die Wunden wieder verheilt sind, freue ich mich schon auf weitere Beispiele.
    LG Janine

    AntwortenLöschen
  10. Ja so wird man zur Puppenmacherin,ist das nicht toll? Dein Puppenkind ist wirklich süß geworden,da kannst du SEHR stolz drauf sein!!!!!!!
    Alles Liebe,
    Katharina

    AntwortenLöschen
  11. Wie wunderbar - herzlichen Glückwunsch und einen lieben Gruß von Lena

    AntwortenLöschen
  12. Mensch ist die schön!
    Ich habe eine Puppe vor etwa 30 Jahren als Kind in der Handarbeit gemacht. Seither leider nicht mehr.
    Die ist richtig süss geworden! Hut ab!
    Liebe Grüsse
    Sara

    AntwortenLöschen
  13. Die ist ja niedlich geworden! Wirklich wunderhübsch!!! :-)

    Liebe Grüße vom Cocolinchen!

    AntwortenLöschen
  14. Also die ist dir wirklich super gelungen Pamy!!!

    Viele Liebe Grüße
    Tina

    PS: Da kannste ruhig stolz auf Dich sein!!

    AntwortenLöschen
  15. Die sieht so süß aus! Da kannst Du mit Fug und Recht Stolz darauf sein! Ein Vererbestück!
    Liebe Grüße, Marlies

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Pamy, die Puppe ist einmalig! super gemacht!

    lg

    Maria

    AntwortenLöschen
  17. IST - DIE - SÜSS!!!! Die erinnert mich aber sowas von total an meine heißgeliebte Gaby aus Kindheitstagen. Hach, echt klasse!
    lg
    uta

    AntwortenLöschen
  18. Alle Achtung, die ist dir aber wirklich gelungen. Richtig niedlich, da wäre ich aber auch stolz wie Bolle.
    Schöne Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  19. OMG, Pamy, ich werd bekloppt. Wahnsinn, du bist unter die Puppenmacherinnen gegangen. Hut ab! Die sieht richtig toll aus. Erinnert mich bisschen an Anita von Grinsestern ;-) so mit den schwarzen Haaren und der Blume im Haar. Ganz, ganz toll!
    LG, Resa

    AntwortenLöschen
  20. Die ist ja süß!
    Als Kind habe ich mit meiner Patentante auch einmal eine Puppe selbst gemacht, die war allerdings nicht annähernd so toll.
    LG, Tamara

    AntwortenLöschen