Dienstag, 20. Januar 2015

Neu behaubt - neue Mütze mit Strickanleitung





Mützen gehen ja bekanntlich immer. Vor allen Dingen gehen sie nicht nur immer, man braucht sie auch immer  - immer wieder neu, immer wieder anders. 

Was mir in meiner Sammlung bisher fehlte, war etwas Rotes, was aber ganz schön doof ist, da ich zwei Jacken habe (u.a. meine Skijacke), die einen sehr hohen Rotanteil haben. Ok, schwarz oder weiß würde zwar auch gehen, aber das ist mir -gerade auch fürs Skifahren- einfach zu langweilig. So musste definitiv was Anderes/Neues her. 


Meine Anforderung war: 

★ rot bzw. ein hoher Rotanteil
★ kuschlig warm
★ keine Beanie
★ keinen Bommel
★ Fleeceeinlage
★ gestrickt 

So bin ich losgezogen in meinen Lieblingswolleladen (weils da drinne so schön ist und weil die Beratung top ist und weil die vor allem soooo schöne Wolle haben)  und bin direkt fündig geworden. Und zwar wurde es eine Super Big Color von WolleRödel und besteht aus 53% Schurwolle und 47 % Polyacryl mit einer Lauflänge von 100m/100g. 

Die Mütze hab ich ohne Anleitung, sondern eher nach eigenem Gefühl gestrickt. Ich hab das mal für Euch aufgeschrieben, wer will, darf sie gerne nacharbeiten. Sie geht wirklich ganz einfach und ist auch supergut für Strickanfänger geeignet. 


Und so gehts:

Man schlägt (Wollstärke sh. oben- bei anderer Wolle sollte man es entsprechend umrechnen, lt. Hersteller besagt die Maschenprobe 7 Maschen à 10 Reihen für 10x10cm) 39 Maschen auf einem 8er Nadelspiel an. Das Muster besteht aus abwechselnd 2 Maschen links, 1 Masche rechts. 

Nach 4cm (Bündchen) wechselt man auf ein 10er Nadelspiel und strickt weitere 15cm im gleichen Muster weiter. 

Danach beginnt man mit den Abnahmen: 
1. Runde: 2 Maschen zusammen links stricken, die rechten normal rechts
2. Runde: die Maschen stricken, wie sie erscheinen.
3. Runde: immer eine linke und eine rechte Masche rechts zusammenstricken. 

Den Faden abschneiden, mit einer Stopfnadel durch die auf der Nadel verbleibenden Maschen ziehen, festziehen und gut vernähen. Wer will, kann sich natürlich gerne noch einen Bommel annähen. 


Da meine Mütze ja zum Skifahren gedacht ist, werde ich nun noch ein Stückchen Fleece (in Form eines Stirnbandes) in die Innenseite nähen, damit die Ohren auch wirklich schön warm bleiben. 

Meine Fotoqualität ist heute wirklich ganz grässich. Sorry dafür..... Handyfotos bei katastrophalem Licht gehen halt einfach gar nicht. Beim nächsten Mal nehm ich wieder meine Kamera - versprochen :)


Und ab damit zum heutigen Creadienstag und zu Scharly´s Kopfkino


Liebe Grüße

Eure
Pamy


Kommentare:

  1. Ohh.. ist die schön geworden und sie steht Dir ausgezeichnet, liebe Pamy!! Die Idee mit dem eingenähten Stirnband ist genial!! Hab's schön warm!! Liebste Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  2. So schön! Die Frau und die Mütze ;)
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Pamy,
    was für eine schöne Ski-Mütze! Steht dir sehr gut. Eine tolle Idee mit dem Fleece.
    Herzlichst
    Petra

    AntwortenLöschen
  4. Eine sehr schöne Mütze! :-)
    GLG vom Cocolinchen!

    AntwortenLöschen
  5. Deine Mütze ist super schön geworden! Die Idee mit dem eingenähten Stirnband finde ich klasse. Bisher hab ich meine Mützen immer komplett gefüttert...

    Liebe Grüße
    Dörthe

    AntwortenLöschen
  6. Ein Stirnband einzunähen, habe ich auch schonmal versucht. Ist leider kläglich gescheitert. Magst du uns noch verraten, wie du das Einnähen anstellst? Vielleicht schaffe ich das dann auch.
    Die Farbe der Wolle ist echt toll. Ich hab die gleiche Wolle nur in einem Blauton hier noch rumfliegen. Da bin ich ja mal gespannt, ob das auch nachher so toll aussieht.
    Viele liebe Grüße
    Pauline

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mein Plan: ich schneide ein Fleecestück (ca. 56x6cm) zu, schließe es an der schmalen Seite mit der Nähmaschine und nähe das so entstandene Stirnband dann von Hand in der Mützeninnenseite in Höhe der Ohren an... so zumindest mein theoretischer Plan, ich hatte bisher nur keine Zeit, diesen auch umzusetzen. Ich hab das neulich in einem Laden bei einer Kaufmütze gesehen und dachte mir, dass das so schwer nicht sein kann... :)
      LG,
      Pamy

      Löschen
    2. Seitdem ich eine eigene Nähmaschine habe, bin ich nicht mehr auf die Idee gekommen, dass einfach von Hand einzunähen. Da stand ich aber auch auf dem Schlauch. Da ich keine Overlock habe, hat das mit der ganz-normalo und uralten Nähmaschine einfach nicht geklappt. Eine Welle nach der nächsten. Ich probier das mal von Hand. Vielen Dank :)

      Löschen
  7. Schöne Mütze mit tollen Farben !
    LG Ellen

    AntwortenLöschen
  8. Deine Mütze ist schön, besonders die Farbe ist toll und passt richtig gut.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  9. Was für eine schöne Mütze! Und wenn Du wieder mal eine bestimmte Farbe suchst, dann schau Dich doch mal auf meinem Blog um! Ich färbe und verspinne meine Wolle selbst und habe auch gerade eine tolle rote Wolle ("Herzblut") verstrickt. Liebe Grüße, Beatrice

    AntwortenLöschen
  10. Seit einer guten Woche trage ich meine erste selbstgestrickte Mütze.
    Anforderung: Schwarz, warm, flauschig, mit Bommel.
    Mütze fertig.
    Ich glücklich.
    Nachteil: Sehenscheidenentzündung.
    Deine Mütze ist sehr hübsch und es juckt mich grad so in den Fingern... aber ich hab Strickverbot.
    Und dabei hab ich Deine Anleitung sogar zum größten Teil verstanden. Und im Wolladen gibt es noch so viel schöne Wolle...
    ;-)
    LG Anna

    AntwortenLöschen
  11. Die braucht ihr wohl wieder, was ich bei Friederike so gesehen habe....
    GLG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  12. Wow, ich habe mir gestern Wolle besogt und fang mal mit einem Topflappen an. Wenn das gut geht kommt deine Mützte dran.
    Sieht toll aus und steht dir super!
    Viele Grüße Christin

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Pamy, deine Mütze ist sehr schön geworden. Die Farbe ist echt toll!
    Ich mache so ziemlich das gleiche Muster, nur stricke ich anstatt einer glatten Masche
    diese in Patent! :) Sieht auch sehr schön aus!
    Stirnband habe ich schon einmal eingenäht, ist meines Erachtens eine blöde Arbeit, zahlt
    sich aber aus. Ich lege das Fleece um meinen Kopf damit ich die richtige Länge habe, dann
    drehe die Mütze um und spanne sie etwas ums Knie.
    So vermeidet man beim Einnähen Falten! :)

    Nochmal toll gemacht!

    Lieben Gruß

    Kerstin

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Pamy,
    und bäng, da ist sie wieder, die Seelenverwandschaft. Ich strick nämlich zur Zeit auch eine Mütze nach der anderen, schon interessant, oder? Und höre ich da nebenher raus, dass du ohne Helm Ski fährst? Bis jetzt dachte ich nämlich immer, dass ich (und mein Mann und noch ein Kumpel von uns) die letzte verbliebene helmlose Skifahrerin bin. Dafür mit roter Skimütze, die allerdings ausnahmsweise nicht selbstgestrickt, sondern ein original Vintageteil aus den 70ern ist, das ich im Schrank meiner Mutter gefunden habe. Die ist übrigens auch jogginggeeignet (was ein Wort, **)
    Liebste Grüße,
    Karin

    AntwortenLöschen
  15. WOW liebe Pamy!
    Die Mütze ist ganz toll geworden!!!

    Greetings & Love & a wonderful weekend
    Ines

    AntwortenLöschen
  16. Sehr schön! Steht dir auch sehr gut!
    LG Petra

    AntwortenLöschen