Sonntag, 25. Januar 2015

Der Mensch wächst mit seinen Aufgaben.....






.... sagt man ja so schön.

Wenn das wirklich stimmt, muss ich nach dieser Aufgabe aber mindestens 2 Meter groß sein...... ;)

Denn ich habe mal wieder auf einem anderen Blog, nämlich bei der lieben Susanne von mamimade, einen total tollen Strickpulli *klick* gesehen, welchen ich unbedingt auch für mich haben wollte. Nach Mützen, Schals und unendlich vielen Paar Socken, ist es eh schon lange ein Wunsch von mir, mir einen Pulli selbst zu stricken. Man will ja nicht stehen bleiben, sondern sich irgendwie auch weiterentwickeln. 


Die Idee, dass der Pulli an einem Stück ohne zusammennähen verschiedener Strickteile, gestrickt wird, klang verlockend, weil auch ich nicht so die Teile-Zusammen-Näheinr bin. Aber noch mehr war ich von dem Hinweis angetan, dass es in der Anleitung selbst kurze Videolinks zu verschiedenen Zunahmetechniken geben soll und in irgendeinem Kommentar hat Susanne auch geschrieben, dass Sockenstricken viel komplexer sei als dieser Pulli. "Na also!". Sockenstricken kann ich, also ist Pullistricken wohl das Einfachste von der Welt. Dachte ich. Aber denken ist manchmal eben auch Glückssache.


Tja auf jeden Fall habe ich mir dann eben die Anleitung *click* gekauft, die passende Wolle dazu bestellt (ich wollte beim ersten Pulli keine Experimente machen und außerdem fand ich die Wolle eh so wunderschön) und nachdem alles da war, hab ich direkt losgelegt..... Susanne selbst sprach von einem Abenteuer..... das trifft es wohl auch wirklich. Für mich ist es auch ein absolutes Abenteuer. Und Neuland. 



Die Anleitung hab ich mir zunächst relativ fassungslos betrachtet. Außer re und li hab ich nicht wirklich was verstanden, viele Abkürzungen waren für mich einfach nur böhmische Dörfer. Die Videos musste ich vermutlich 50mal anschauen, um zu verstehen, was gemeint ist. Doch ich wurschtel mich durch. Wenn ich was will, dann schaff ich das auch, alles andere würde mein Ehrgeiz wohl nicht zulassen. Immerhin wusste ich vor drei Jahren nicht einmal wie man ne Häkelnadel oder ne Stricknadel hält. Vom Nähen hatte ich genauso wenig einen Schimmer. 



Also krieg ich das jetzt auch hin. Einige Reihen sind geschafft und nachdem ich auch einmal alles wieder aufgeribbelt habe und irgendwann dann doch die Erleuchtung kam, wie das mit den Zunahmen geht, bzw. ich das Grundprinzip verstanden habe, schaue ich mittlerweile dann doch relativ positiv in meine Pullistrickzukunft. Was allerdings etwas weniger motivierend ist, ist die Dicke des Garns. Wenn man bei seinem Erstlingswerk ne Wolle nimmt, die sogar noch dünner ist als Sockenwolle, dann glaube ich, hätte ich da doch ein bisschen genauer hinschauen sollen, anstatts mich von der Schönheit der Farbpalette blenden zu lassen. Aber die Wolle ist auch einfach zuuuu schön.


Nun bin ich wirklich selbst gespannt, ob ich wirklich soviel Durchhaltevermögen habe, das Werk auch zu Ende zu bringen. Motiviert bin ich auf alle Fälle, weil auch die Farben genau meinem Geschmack entsprechen und ich den festen Glauben an mich habe, dass ichs schon irgendwie hinkrieg, egal in welcher Zeit vielleicht auch. Zur Sicherheit poste ich hier aber auf jeden Mal was über mein unfertiges Teil... das erhöht den Druck, Euch irgendwann auch den fertigen Pulli zeigen zu müssen  :)



Auf jeden Fall, werd ich Euch auf dem Laufenden halten. Allerdings muss der Pulli im Moment auch ein bisschen anstehen, wie ihr vielleicht auch schon gemerkt habt, ist es hier zur Zeit auch relativ ruhig. Das liegt aber nicht an mangelnder Lust, sondern eher an mangelnder Zeit, weil im Hintergrund hier einiges gewerkelt wird. Faschenacht steht kurz vor der Tür und da gibt es immer einiges zu tun. So treff ich mich im Moment immer jeden Samstag mit ein paar Frauen und wir nähen fleißig unsere Kostüme. Und wenn ich Euch sage, dass 3-4 Näherinnen mit immer 2 Frauen, die zuschneiden und Kleinteile annähen für 60 Kostüme verantwortlich sind, dann könnt ihr Euch vielleicht vorstellen, was da anliegt. Aber es ist schön, es macht Spaß und natürlich auch ein bisschen stolz. Vor allem steigt durch diese Vorbereitungszeit auch die Vorfreude auf die anstehende Kampagne. Ich mag sie einfach - die 5. Jahreszeit. 

Nur bin ich dieses Wochenende leider ein bisschen ausgebremst worden, mal wieder Angina..... aber dank Antibiotikum geht es zum Glück schon wieder ganz gut. 





Ich wünsche Euch allen einen tollen Sonntag, den ich ganz gemütlich bei meinen Eltern - natürlich mit meinem Strickpulli im Gepäck -  verbringen werde. 


Liebe Grüße,
Pamy

Kommentare:

  1. Nach dem Posting von Susanne habe ich mir auch gleich alle Infos zur Anleitung notiert. Gut das ich noch keine Zeit zur Umsetzung hatte, ich warte lieber noch auf deinen Abschlussbericht ;-). Bei den Farben wäre ich wahrscheinlich auch schwach geworden.
    Einen schönen Sonntag und LG
    Janine

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Pamy,
    ich kann verstehen, dass der Pullover Dir gefällt und Dich die Wolle gereizt hat. Er wird bestimmt toll!!! Bin sehr gespannt. Ich hätte wohl nicht die Energie für ein Teil im Ganzen, wer weiß, vielleicht mal irgendwann....
    Gute Besserung weiterhin, Gruß, Charly

    AntwortenLöschen
  3. Hey, du strickst Socken!!! Da ist jeder Pulli ein Klacks dagegen :) du schaffst das, ich glaube an dich!!
    Schliesslich stricke ich schon seit Jahren Pullover..... Aber - wie mittlerweilen landesweit bekannt - keine Socken :)
    Gute Besserung!
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  4. Gute Besserung! Angina ist übel, und das bei diesem Fasenachtspensum! ( Bin momentan auch in einem Tief was die Kostüme anbelangt )
    Herzlichst
    Astrid

    AntwortenLöschen
  5. Du schaffst das! Und du wirst so stolz auf dein Werk sein! An meinen ersten Pulli kann ich mich immer noch genau erinnern! :)
    60 Kostüme.... Wahnsinn!
    Einen schönen entspannten Sonntag!
    LG MAry

    AntwortenLöschen
  6. Ich wsche Dir viel Durchhaltevermögen, und wirklich, wer Socken kann, kann auch Pullis ...Ich bin schon gespannt auf das Ergebnis ! LG Robina

    AntwortenLöschen
  7. Früher zu Schulzeiten habe ich schon ganz viele Pullis gestrickt. Es ist wirklich nicht schwieriger als Socken, eher im Gegenteil. Dein ausgewähltes Modell habe ich mir mal angeschaut. Ich kann dich gut verstehen, denn der Pulli sieht grandios aus! Ich wünsche dir viel Durchhaltevermögen und gesundheitlich alles Gute!
    GLG Uli

    AntwortenLöschen
  8. Sechzig Kostüme!!! Ja, bist Du denn JECK.. kicher??!! Beeindruckend.. Ich bin schon gespannt wie der Pulli fertig ausschaut!! Dir einen schönen Montag! Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
  9. du schaffst das, da bin ich mir ganz sicher
    beim stricken macht nur Übung den Meister, da sprech ich aus JAAAAHRzehntelanger Erfahrung ((-:
    Viel Spass
    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  10. Wow, ich bewundere Dich ja für Dein Strickkönnen! :) Vor solchen Projekten habe ich noch jede Menge Respekt! Ich bin schon froh, wenn ich einen Loop mit einfachen rechts - links Maschen hinbekomme! :)
    Das wird sicherlich toll! :) Gute Besserung Dir meine Liebe! :)
    Klem
    Alice

    AntwortenLöschen