Sonntag, 12. Juni 2016

{Gartenzeit} ein Sachstandsbericht




Ihr wisst: ich und mein Garten haben ein eher zwiegespaltenes Verhältnis zueinander. Ich liebe das Gärtnern, bin dabei aber völlig talentfrei. Jedes Jahr aufs Neue pflanze ich ein, jähte, hacke und will Gemüse anbauen. Jedes Jahr aufs Neue sind meine Erfolge mehr als spärlich. Keine Gurken, keine Tomaten, keine Zucchinis.... njente. Selbst Minze, bei dem andere immer sagen, das wachse wie Unkraut, wird bei mir nix. Mit Glück hab ich 2-3 Stängel. Nur Salbei, Thymian, Schnittlauch und meinen Sonnenhut krieg ich immer ganz gut durch.


Aber das Gute beim Gärtnern ist ja, wenn der Winter vorbei ist, heißt es jedes Jahr aufs Neue: neues Spiel - neues Glück. Und im Zweifel waren ja eh nur das Wetter oder die Schnecken an allem Elend schuld. Dieses Jahr war und bin ich (mal wieder) besonders motiviert. So habe ich meinem braunen Daumen den Kampf angesagt und das Projekt "Mein Supergarten" gestartet. Demuzufolge habe ich mittlerweile auch ein Schweinegeld in neue Töpfe, Samen, Spezialdünger, Erde und weiß nicht sonst in was noch alles investiert. Im Frühjahr hab ich auf der Fensterbank sämtliche Kräuter und Gemüse eingesät und peu à peu immer wieder umgetopft, gedüngt und besonders gut behandelt. Jeden Morgen in aller Herrgottsfrühe marschiere ich raus zum Gartenrundgang und jede Pflanze wird dabei einzeln inspiziert und genau untersucht. Sobald sich was getan hat, bricht bei mir die große Begeisterung aus. Ja ich weiß, normal ist das nicht, aber ich freu mich halt





Da ich nur ein kleines Beet habe und wir an einem Hang wohnen, der nicht wirklich für einen Garten geeignet ist, hab ich mein Gemüse komplett in Töpfen und Kästen angebaut und ich muss sagen, das funktioniert echt super. Eine Zucchinipflanze habe ich auch einfach so in einen Sack Blumenerde gesetzt (hab ich in nem Ratgeber gelesen, dass das auch geht) und des funktioniert wirklich ganz prima. Die Tomaten kann ich bei Schlechtwetter immer unters Dach ziehen, so bekommen sie auch kein Wasser von oben ab. Und der Rest wächst und gedeiht auch hervorragend. Letztes Jahr hatte ich bis September genau eine Zucchini geerntet, jetzt hat nur eine Pflanze schon 2 Früchte angesetzt - dies lässt ja schonmal hoffen. Meine Tomaten blühen ohne Ende, der Paprika entwickelt sich auch immer besser und auch der Kürbis sieht nicht soooo schlecht aus. Gurken und Radieschen könnten etwas besser gedeihen, auch die Stockrose gefällt mir nicht wirklich, aber von 0 auf 100 wäre ja irgendwie auch nix. Hey und meine Minze... ich sags Euch... jetzt kann ich da auch mal mitreden: das wächst nun auch bei mir wie Unkraut. Also wenn jemand was braucht.... kommt einfach vorbei ;)



Nicht alles mag den vielen Regen, aber dennoch läuft alles besser, als all die Jahre zuvor. Man sollte die Hoffnung einfach nicht aufgeben und wirklich immer wieder alles ausprobieren. Auch wenn ich außer meinen Kräutern noch nix ernten kann, so bin ich schon jetzt hochzufrieden. Und ob es am Ende dann 2 Zucchini oder 20 Tomaten werden, ist mir eigentlich fast egal. Denn ich freue mich schon jetzt, was ich alleine aus den Samen bisher gezogen habe.

Euch allen einen tollen Sonntag

***
Pamy




Kommentare:

  1. Auf den Bildern sieht es für mich nach richtig viel Erfolg aus! da hast du aber deinen braunen Daumen in Urlaub geschickt ;-) Ich beneide alle mit einem Garten und wünsche dir noch ganz viel Spaß mit deinen Pflanzen!
    Liebe Grüße,
    Lee

    AntwortenLöschen
  2. Gut gemacht! Nicht aufgeben ist die Devise, dann fault der braune Daumen ab, und der Grüne wächst nach!
    Ich bin gespannt!!
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Pamy,
    na siehste,die ersten Erfolge zeigen sich!
    Gut,daß du es noch nicht aufgegeben hattest mit der Pflanzerei:)
    Freue mich auch,daß meine Sämereien gekeimt haben im Topf.
    Einen schönen (Fussball)abend wünscht dir
    Kristin

    AntwortenLöschen
  4. NAAAA es wird doch,,,
    bei meiner ZUCCHINI ,,,tuat sich no gar nix
    und unser APFEBAM,,, hat seit vier JAHR
    koane ÄPFE der faule SACK...gggg

    hob no an feinen ABEND
    bussale bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Pamy,
    alleine für deine spürbare Begeisterung hat sich die Investition und Mühe doch schon gelohnt. Ich find´s schön, wenn du dich so freust. Meine ersten Gartenversuche waren auch als Andere als erfolgreich. Inzwischen läufts.
    Es wird mit jedem Jahr besser , du wirst sehen. Ich wünsche dir eine reiche Ernte.

    GLG Nicole

    AntwortenLöschen