Sonntag, 30. November 2014

Die kleine (heile) Welt eines Fünfjährigen #2





Erinnert Ihr Euch noch an diesen Dialog mit dem kleinen Mann, während einer Autofahrt letzte Woche? Gestern fuhren wir wieder Auto und er griff das Thema nochmal auf: 

"Mami?"
"Ja?"
"Können wir mal U-Bahn fahren?"
"Klar, wenn wir mal wieder in einer großen Stadt sind, können wir das gerne machen. Aber wie kommst Du denn jetzt darauf?"
"Ich würde mal so gerne einen Maulwurf in echt sehen!"


Mit einem dicken fetten Grinsen fuhr ich weiter ....


Und da ich es immer wieder total spannend und auch faszinierend finde, welche Gedanken in einem so kleinen Kopf herumschwirren, habe ich mir überlegt, sie in regelmäßigen oder vielleicht auch unregelmäßigen Abständen als kleine Serie hier aufzuschreiben. Nicht dass solch hohes Gedankengut irgendwie verloren geht, weil man diese Dinge oft viel zu schnell vergisst. 


In diesem Sinne wünsche ich Euch einen schönen, herrlich entspannten ersten Advent. 

Liebe Grüße
Pamy


Kommentare:

  1. Liebe Pamy,
    das ist eine wunderschöne Idee! Als meine Tochter klein war, habe ich mir ein kleines Notizbuch genommen und die Geschichten und niedlichen Ausdrücke dort mit Datum aufgeschrieben... Mein Lieblingssatz ist von meiner Süßen: Ich hab mich verdenkt...
    Liebe Adventsgrüße, Charly

    AntwortenLöschen
  2. Ich freue mich auf die Serie...! :)
    Und überlege fieberhaft, wie man den kleinen Mann seine Maulwürfe zeigen könnte.....
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  3. Klasse!!! Ich hab' auch einen 5jährigen zu Hause und es ist der Hammer, über was die Kleinen sich Gedanken machen und zu welchen Schlüssen sie finden. Ich muss auch unbedingt mit dem Aufschreiben anfangen. Danke ;-) Liebe Grüße Danie

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Pamy,
    ach,wie herzig:)
    Ich wundere mich auch manchmal,was für Gedankengänge mein Sohn hat oder an was er sich noch erinnert nach langer Zeit.
    Hab mir auch ein Büchlein angelegt,in das ich seine Sprüche einschreibe.
    Einen kuscheligen 1.Advent wünscht dir
    Kristin

    AntwortenLöschen
  5. Ja, klatsch, klatsch, bitte bitte! Ich finde die Aussprüche der lieben Kleinen immer sooo genial! Ich hab die Sprüche meiner Kinder auch gerne aufgeschrieben, daran muss man sich einfach erinnern. Heute noch frag mich meine 19 jährige Tochter, was sie so alles als kleines Kind getan und gesagt hat!
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  6. Musste jetzt mal köstlich lachen. Was für eine schöne Geschichte.
    Einen schönen Adventsonntag wünscht Sabine!

    AntwortenLöschen
  7. :D sooooooo zuckersüß!!!!! :D heute sagte mein kleiner prinz, als er die adventsdeko im kiga gesehen hatte: wir haben auch kanonenkugeln geschmückt an unserem kranz :D
    der schöne weihnachtsmarkt ist so ziemlich genau in der mitte zwischen köln und trier, in 53949 dahlem - kronenburg :)
    ganz viele, liebe grüße von aneta

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Pamy.
    einfach zauberhaft, was sich Dein Sohn da ausgedacht hat! Du solltest wirklich eine Serie mit Link-Party daraus machen: Kindermund. Ein Beispiel: Meine Jüngste bastelte ein Schmetterlings-Haus, das unsere Familie darstellen sollte: Zwei Schmetterlinge (Mama und Papa), drei Raupen (die drei Kleinen) und ein geschlossenes Fenster. Als ich fragte, warum da zu sei und wo ihr großer Bruder (damals 15) denn geblieben sei, meinte sie: "Da hinter dem Fenster ist er doch! Man sieht ihn nicht, er verpuppt sich gerade, darum heißt es doch Pupper-tät!" Ach so. Sehr plausibel.
    Herzliche Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen