Dienstag, 25. August 2015

Wärmekissen selber nähen





Also wenn ich eines in den 14 Tagen unserer Kinderferienfreizeit gelernt habe, dann ist es, dass es wohl nix Hilfreicheres bei allen Kinderleiden gibt (egal ob nun 8 oder 14 Jahre alt), als Wärmekissen oder Kühlpacks.

Wie Ihr wisst, war ich ja in der Küche, d.h. ich war für Beides Anlaufstelle Nummer 1, denn bei mir gab es in der Gefriertruhe die Kühlpacks und die Mikrowelle zum Kirschkernkissen wärmen. Ihr könnt mir glauben, dass diese generell und zu jeder Uhr- und Nachtzeit im Einsatz waren und man davon auch wirklich nicht genug haben kann, um auch wirklich allen (und vor allen Dingen auch den allergrößten) Wehwehchen dieser Welt gerecht zu werden.

Besonders dienen solche Kissen (sei es zum Kühlen oder zum Wärmen) natürlich dem Seelenheil und sind somit auch durch keinen Placebo dieser Welt zu ersetzen. Wobei ein solcher so zwischendurch schon auch mal genial ist..... im Zeltlager hatten wir dieses Jahr sogar Tabletten gegen Heimweh ("Ich geb Dir gleich mal zwei. Jetzt nimmste aber erstmal eine und wenn es nicht besser wird, in einer Stunde nochmal die Zweite".....) und der Junge war geheilt. Was wir dem gegeben haben, sag ich jetzt lieber nicht, aber definitiv nichts, was mit irgendeinem (gar gefährlichen) Wirkstoff zu tun hat. 




Tja und weil so ein Wärmekissen ja nicht nur für Kinder, sondern ebenso für uns Erwachsene eine absolute Wohltat ist und mir und meinem geschundenem Rücken auch wirklich gut tut, habe ich direkt ein paar genäht. Einmal mit Kirschkernen und einmal mit Bio-Dinkelkörnern. 

Wer selbst nicht nähen kann oder mag, aber dennoch ein solches gerne für sich haben möchte, ist natürlich herzlich dazu eingeladen, meinen Shop zu besuchen, denn da sind gleich 4 davon hineingewandert (die andren behalt ich aber wirklich für mich *grins*). 




Euch allen heute einen tollen Creadienstag und Handmade-Tuesday

Eure
Pamy





 

Kommentare:

  1. Super schön, deine bunten Kissen und wahre Retter in der Not! Wir haben davon auch einen ganzen Schwung, damit sie jederzeit einsatzbereit sind :-)
    Liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Ja von den Kisschen kann man nie genug haben...und die "Heimweh-Tabletten" haben wir schon seit Jahren auf unseren Pfadi-Lagern dabei *lach*...das beste Mittel gehen "Heimweh-Bauchweh"...Da wir meistens Stromlos unterwegs sind können wir leider keine tollen Kirschkernkissen in die Mikrowelle legen...das wäre schon sehr oft hilfreich.
    Allerliebste Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  3. Diese Kissen sind auch bei uns im Dauereinsatz.
    Herzlichst Ulla

    AntwortenLöschen
  4. Was für hübsche Exemplare, liebe Pamy!! Auch bei uns sind solch' ähnliche Kissen im Einsatz.. nichts geht über kernige Wärme ;)) Dir einen schönen Dienstag, Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Huhu liebe Pamy,
    das ist ja lustig! Ich habe letzte Woche auch ein Kirschkernkissen genäht (bin aber noch nicht zum Fotografieren gekommen). Ich dachte mir schon, dass es dem kleinen Bauchbewohner und mir mal sehr hilfreich sein wird :). Ich muss mich nur mal belesen, wie man die Kissen in der Mikrowelle erwärmt und ob Kirschkerne überhaupt zum Kühlen geeignet sind. ... Schöne Kissen hast du genäht, gefallen mir alle gut! ... Der Eichhörnchenstoff hat es mir auch angetan und wartet im Schrank auf seine Verarbeitung ;).
    Liebe Grüße
    Nadja

    AntwortenLöschen
  6. Oh wie schön! Eine sehr tolle Stoffauswahl hast du getroffen! Das sieht auch so schön aus, wenn sie im Regal auf einem Stapel liegen ;-). Vielen Dank für die Inspiration. Ich würde noch einen Gurt/Bändel anbringen, dann kann man es nich umbinden - bei Rücken oder Regelschn´merzen.
    Liebe Grüße
    Liska

    AntwortenLöschen
  7. Oh ja, solche Erfahrungen mache ich in der Arbeit fast täglich. Und innerhalb von ein paar Minuten sind die "Verletzungen" oder das Bauchweh geheilt.
    Deine Stoffauswahl gefällt mir sehr gut. Sieht toll aus!
    Liebe Grüße
    Anette

    AntwortenLöschen
  8. Sehr schön sind deine Kissen geworden...
    Ich hatte im letzten Jahr auch welche genäht und finde sie einfach nur praktisch!
    Ob kalt, ob warm - einfach immer richtig!
    Liebe Grüße, LENA

    AntwortenLöschen
  9. Oh, wie gern ich mich an diese Kinderferienzeit erinnere, liebe Pamy! Und wie wahr: immer ist die Küche das Zentrum aller Dinge :-)
    Deine Kissen sind wunderhübsch und so eine feine kleine Geschenkidee!
    Liebe Grüße von Lena

    AntwortenLöschen
  10. Was für eine tolle Stoffauswahl, vor allem der Walstoff, denn finde ich megaklasse.
    Hier gibt es auch Wärmekissen in mehreren Variationen und es gibt nix besseres, wenn einem irgendwie komisch ist, draußen kühl und regnerisch und man nur aufs Sofa mag.

    Ich wünsch Dir ganz viel Erfolg bei deinem Dawanda-Shop, ich hatte mir das mit meinen Fotografien auch schon mal überlegt, aber da ist der Markt einfach ziemlich voll.

    LG
    Annette

    P.S.
    Und dank dieses Beitrages habe ich jetzt noch ne Idee für ein Wichtelpaket!

    AntwortenLöschen
  11. Ja - so ein Kirsch- oder Dinkelkernkissen tut in jedem Alter gut!
    Und die tollen Stoffe zaubern auch ein Lächeln ins Gesicht ♥♥♥
    Tabletten gegen Heimweh sind ja wirklich eine tolle Idee - Hauptsache sie helfen... ;-)
    LG Doris von wiesennaht

    AntwortenLöschen
  12. Tolle Kissen sind das geworden. Für die Babys habe ich auch immer so Kirschkernkissen in Verwendung, für später ist mir das noch gar nie in den Sinn gekommen, aber das klingt ja sehr gut! Da muss ich gleich nochmal drüber nachdenken!

    Liebe Grüße
    Lilo

    AntwortenLöschen
  13. Ich muss unbedingt mal wieder eine Portion solcher Kissen nähen! Die sind ja wirklich für jedes Alter ganz gut zu gebrauchen ;))
    Ganz liebe Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  14. klasse, deine kissen, kann man immer gebrauchen! ich produziere zur zeit auch welche ;-)
    lg anja

    AntwortenLöschen
  15. Ich mag die Wärme solcher Kissen auch total, bei Bauchschmerzen gibt es nichts besseres!
    Du hast sie mit so wunderbaren Stoffen genäht...gefällt mir!
    LG Astrid

    AntwortenLöschen