Sonntag, 23. August 2015

Pamylotta goes Dawanda





Lange habe ich mich mit dem Gedanken auseinandergesetzt: soll ich - oder soll ich nicht???? Braucht diese Welt denn noch eine Selbermacher-Verkäuferin bzw. einen Dawanda-Shop und braucht diese Welt dazu ausgerechnet mich???? Aber sind das nicht auch die gleichen Überlegungen, die ich schon hatte, bei der Frage, ob ich einen Blog einrichte oder nicht???? Heute bin ich froh und glücklich darüber, dass ich es getan und diesen Schritt gewagt habe. Und nun bin ich einen weiteren Weg gegangen.... den Weg in die Selbständigkeit... na das hört sich aber schon noch komisch für mich an.... aber ich habe ja auch immer noch einen Hauptjob, nur eben noch ein Kleingewerbe (hört sich auch noch komisch an). Daran muss ich mich erst noch gewöhnen..... Gewerbetreibende.. klingt komisch, aber es klingt auch richtig GUT!!! Und so war ich neulich schon auf dem hiesigen Gewerbeamt und habe mein Kleingewerbe angemeldet. Von den Plänen mit der Teilnahme am hiesigen Kunsthandwerkermarkt habe ich Euch ja schon berichtet, da war dieser Schritt eh unumgänglich, also warum nicht heute schon das Ganze offizielle machen? 




Nur warum ich das tue überhaupt? Hab ich "eigentlich" nicht schon genug zu tun???

Nun ja, wie Ihr wisst häkle, stricke, nähe und werkle ich sehr gerne. Bisher habe ich das Meiste für mich selbst, für meine Familie, für Freunde oder einfach nur so zum Verschenken gemacht. Geld habe ich dafür nicht wirklich genommen. Höchstens mal Geld fürs Material, wobei ich das Meiste wirklich so verschenkt habe. Und irgendwann kommt dann halt die Frage auf, warum eigentlich nicht? Oder auch: warum die 10. Mütze für mich selbst häkeln, wenn man doch eigentlich nur immer eine tragen kann, also warum dann nicht einfach nur eine davon behalten und die anderen neun verkaufen? Außerdem muss ich sagen, erfüllt es mich immer auch mit sehr viel Stolz, wenn andere Menschen, meine selbstgemachten Dinge tragen oder Ihre Wohnung damit dekorieren und ich kann sagen: ok, DAS habe ich mit meinen eigenen Händen erschaffen. Warum also nicht das Ganze noch weiter ausbauen??? Und warum nicht auch einfach dann sagen: meine Arbeit ist mir etwas wert und ich darf deshalb auch etwas daran verdienen und nicht nur eben Geld für das Material... immerhin ist diese Arbeitszeit auch ein stückweit Teil meiner Lebenszeit und die darf sich auch schon mal etwas kosten lassen. Meine Preise sollen deshalb natürlich dennoch fair und nicht überteuert sein. Aber eben auch "angemessen", entsprechend meiner handwerklichen Arbeit. 

Bedenken habe ich natürlich trotzdem: macht es mir immer noch soviel Spaß, wenn ich diese Dinge plötzlich machen "muss", eben in der Masse produzieren oder verliert das Ganze dann doch irgendwie an seiner Individualität? Schaffe ich das Ganze überhaupt zeitlich, gerade weil ich ja schon genug mit Kind, Job, Haus und Heim zu tun habe? Alles Fragen, die ich im Moment noch nicht beantworten kann -




ABER: wer nicht wagt - der nicht gewinnt.... 

Und genau aus diesem Grund werde ich es nun diesen Schritt wagen - abgemeldet ist so ein Gewerbe schließlich auch wieder ganz schnell. Aber daran will ich jetzt gar nicht denken, denn ich stehe ja erstmal noch am Anfang.




Mein Shop befindet sich zwar noch im Aufbau, es ist noch nicht viel drinne, aber nach und nach werde ich das Sortiment erweitern, es lohnt sich also immer wieder mal dort vorbeizuschauen.

Und jetzt will ich Euch gar nicht lange auf die Folter spannen....


hier geht's lang zu meinem Shop

*klick* 



Wenn Ihr Lust habt, schaut doch mal vorbei - ich freu mich darauf.


Ganz liebe Grüße
von einer immer noch ganz schön aufgeregten
aber immerhin jetzt selbstständigen
Pamy





Kommentare:

  1. Guten Morgen liebe Pamy,
    das sind ja tolle Neuigkeiten! Finde ich klasse!! Herzlichen Glückwunsch
    zur Shoperöffnung! Ich bin ja auch dort vertreten und werde Dich gleich mal suchen gehen... :)
    Ich wünsche Dir ganz viel Spaß und Erfolg,
    herzlichst
    Duni

    AntwortenLöschen
  2. Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg, liebe Pamy.
    Herzlichst Ulla

    AntwortenLöschen
  3. Wow, herzlichen Glückwunsch!
    Ich finde es mutig, dass du den Schritt gewagt hast, und drücke dir die Daumen, dass du Erfolg haben wirst.
    Liebe Grüße
    Anette

    AntwortenLöschen
  4. Super!! Viel Erfolg! Ich war ewig nicht mehr bei dawanda, da werde ich wohl zukünftig mal öfter schauen müssen!

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Pamy,
    ich wünsche dir ganz viel Erfolg mit deinem Lädchen und drücke die Daumen dass alles so läuft wie du es dir vorgestellt hast.
    Liebe Grüße, Lee

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Pamy, auch von mir alles Gute für die Neuexistenz als Kleingewerbetreibende! Machst mich neugierig..
    Bon week - end!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  7. OHHHHH i gfrei mi sooo für die
    .... i überleg ah schooooo de ganze ZEIT,,
    aber sooo faul wia i bin,,,, kummt do kaum wos eini,,,gggg
    hob no gaaanz vuiii FREID damit;;;
    HOB no an feinen ABEND
    bussale bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  8. Einen guten Start wünsche ich! Auf dass Dein Laden schnell ausverkauft sei ;-) Liebe Grüße, noch aus Frankreichs Südwesten.

    AntwortenLöschen
  9. Pamy, wie toll!! Ich freu mich doll für dich, dass du dich getraut hast!! Ich wünsch dir gaaaanz viel Erfolg mit deinem dawanda-Laden! Machst mich richtig neugierig :-) ...
    Liebe Grüße
    Nadja

    AntwortenLöschen
  10. Eben, wer nicht wagt, der nicht gewinnt! :) Viel Erfolg liebe Pamy! ♥ Einfach tolle Sachen ♥
    Ganz liebe Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Pamy,
    herzlichen Glückwunsch zu deinem Shop und deiner Selbstständigkeit!
    Du hast wirklich schon viele und hübsche Sachen zu verkaufen! Toll, daß du diesen Schritt gewagt hast!
    Viel Erfolg wünscht dir
    Kristin

    AntwortenLöschen
  12. Herzlichen Glückwunsch, liebe Pamy!! Ein gewagter Sprung, aber Du schaffst das schon ;)) Mit Deinem Einfallsreichtum und Deiner Fingerfertigkeit wird der Shop bestimmt ein voller Erfolg ;)) Viel Erfolg und liebe Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  13. Gratulation zum Shop, ich überlege schon über mehrere Jahre, vielleicht bist du meine Inspiration.
    Viel Erfolg,
    Petra

    AntwortenLöschen
  14. Gratuliere zu diesem Schritt! Ich überlege auch schon länger, so etwas in diese Richtung zu machen.

    Ich mache die meisten Sachen zwar auch für mich, doch hin und wieder kommt es auch vor, dass ich Auftragsarbeiten für Freundinnen mache. Da sie Dinge ja sozusagen bei mir "bestellen", hab ich dann auch kein schlechtes Gewissen, mehr als nur die Kosten des Materials zu verlangen. Wie du sagst, es ist die eigene Lebenszeit und so gerne man seine Freunde auch hat, immer gehts halt nicht gratis. Und mir kommt vor, dass die Wertschätzung so auch höher ist.

    LG

    AntwortenLöschen