Samstag, 30. August 2014

Zwetschgen-Nuss-Streusel-Tarte




Wie versprochen reiche ich noch die Bilder bzw. auch gleich das Rezept meiner gestern gebackenen Zwetschgen-Nuss-Streusel-Tarte nach.... Oh, die war soooo lecker. Schade, dass ich Euch nicht zu einem Stückchen einladen konnte. 



Das Wetter war ja auch echt traumhaft. So hab ich nach dem fast komplett in der Küche stehenden Morgen, den ganzen Nachmittag auf meiner Terasse verbracht. Kaffee getrunken, lecker Kuchen gegessen und mal wieder eine Runde gehäkelt. Ach war das schön... und ein ganzes Stück weiter bin ich gekommen. Mit meiner Häkeldecke. Ach ja, meine Häkeldecke, *räusper*, da war doch was. Hm.... das mit meinem Crochet Along war ja wohl nix... Anfangs noch völlig euphorisch, wurde es irgendwann immer weniger. Am Ende hab ich in der einen Woche nur noch eine Reihe geschafft, am nächsten "Butter-bei-die-Fische-Tag" hatte ich dann gar nichts mehr und dann hab ichs auch noch ganz vergessen. Es war aber auch echt eine doofe Idee, so ein Großprojekt mitten rein in die Sommerzeit zu legen, wo ich doch im Sommer überhaupt nicht häkle. Nur was mach ich nun??? Nun hab ich wieder angefangen und ich sehe, dass ich so allmählich wieder vorankomme, ja ich habe auch wieder Spaß daran gefunden. Nur wenn ich mein Crochet Along wieder starte, weiß ich nicht, ob ich nicht doch wieder die Lust verliere, weil ich plötzlich ja dann wieder häkeln "muss".... Ich weiß noch nicht so wirklich wie ich das in Zukunft angehen werde.... ich würde sagen, ich überlege mir das einfach... ich hoffe, Ihr seit nicht böse, gerade die, die mitgemacht haben. 




Ach ja, aber ich schweife ja vom eigentlichen Thema ab, ich wollte Euch ja eigentlich meinen Kuchen vorstellen, bzw. Euch das Rezept dafür geben. Und hier kommt es: 


Für den Boden: 
125g Butter
125g Zucker
2 Eier
100g Mehl
1 TL Backpulver
50g gem. Haselnüsse 

Für den Belag:
800g Zwetschgen

Für die Streusel:
150g Mehl
100g Zucker
1/2 TL Zimt
100g weiche Butter

Zubereitung:

Für den Teig die weiche Butter und den Zucker mit dem Handrührer schaumig aufschlagen. Die Eier dazugeben und gut unterrühren. Das Mehl mit den Nüssen und dem Backpulver mischen und unter die Eier Butter Masse rühren. Diesen Teig in eine 28cm Tart- oder Springform streichen.

Die Zwetschgen waschen und entsteinen, und "fast - vierteln", aber nie ganz durschschneiden und den Teig damit dicht an dicht belegen.

Nun für die Streusel das Mehl den Zucker und das Zimt mischen. Die fast flüssige Butter zugeben und mit dem Handrührer zu Streuseln der gewünschten Größe verarbeiten und diese auf den Zwetschgen verteilen.

Den Kuchen bei 200°C im vorgeheizten Backofen für 1 Std. backen. 


Und am aaaaallerbesten schmeckt das Ganze natürlich mit Sahne. Die Bikinifigur braucht im Moment sowieso kein Mensch mehr *lach*. 

Und ausgerechnet jetzt, wo ich meine Tarte gebacken habe, habe ich vorhin beim herumhüpfen in diversen Blogs gesehen, dass genau das auch das Monatsmotto bei "Ich back's mir" bei Tastesheriff ist. Na ab dorthin natürlich *klick*

Lasst es Euch schmecken!
Liebe Grüße
Eure
Pamy

Kommentare:

  1. Dein Kuchen sieht ja sehr lecker aus und die Häkeldecke wird sicher klasse. Man, was für eine Arbeit. Gute Idee, damit jetzt schon anzufangen ;-)
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe Zwetschgenkuchen! Das sollte ich echt probieren :)
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  3. Ich liebe Deine Häkeldecke!! Alleine die Farbwahl ist einfach wunderbar.
    Mir ging es ganz ähnlich wie Dir: meine angefangene Stricksache
    (Blogflötenhülle aus Filzwolle für meinen Kleinen) liegt immer noch in meinem Handarbeitskorb.. seufz!!
    Ich werde sie gleich mal rauskramen.. (oder auch nicht!)
    Ganz herzliche Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht ja mal lecker aus. Habe mir das Rezept gleich notiert, denn wir haben vom lieben Nachbarn ein Eimerchen Zwetschgen bekommen.
    Ein sonniges Wochenende wünscht dir Sabine!

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Pamy,
    oh, UFOs liegen hier auch noch herum. Immer mal wieder nehme ich sie zur Hand, aber es scheint noch nicht die richtige Zeit zu sein um sie fertig zu stellen. Vielleicht kommt Deine Lust ja früher als meine. *grins*
    Einen schönen Sonntag wünsche ich Dir
    LG
    Manu

    AntwortenLöschen
  6. Hej Pamy,
    von deiner Tarte würde ich jetzt liebend gerne ein Stück zum Frühstück essen :-)

    Die könnt ich ja glatt heute noch backen. Mal sehen :-) Sonst ein andermal....

    Viele, viele Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  7. Also wenn du den Crochet-Along wieder startest, mache ich gerne mit. Vielleicht kannst du es etwas entzerren, indem du nur alle zwei Wochen oder einmal im Monat zur Versammlung aufrufst?
    Meine Decke wächst auch immer sehr unregelmäßig, mal arbeite ich zwei Tage wie eine irre, dann wieder zwei Wochen gar nicht. Das ist also ganz normal, wichtig ist doch nur, dass sie iiiirgendwann fertig ist und man Spaß dabei hat.

    AntwortenLöschen