Dienstag, 22. September 2015

Was die Aussteuer der Großmutter und die Einschulungsfeier gemeinsam haben







Bereits in der letzten Woche habe ich Euch ja schon ausführlich davon berichtet, wie man sich so fühlt, wenn ein Lebensabschnitt zu Ende geht und ein neuer beginnt. D.h. mein Sohn ist nun kein Kindergartenkind mehr, sondern vielmehr ein Schulkind was wir natürlich entsprechend und gebührend gefeiert wurde.




Das war wirklich ein toller, schöner und ereignisreicher Tag. Nachdem wir zunächst alle zusammen in der Schule waren, um dabei zu sein, wie der 1. Schulstunde begangen wurde, ging es danach dann bei uns zu Hause weiter, wo die ganze Familie im engeren Kreis dann noch ein bisschen weiter gefeiert hat. Das Essen war relativ schnell beschlossen, denn das durfte der 1. Klässler ganz alleine bestimmen, war es schließlich ja auch sein Fest. Er hat sich (wen wunderts, wer ihn kennt *grins*) Lasagne gewünscht und war soooo glücklich, dass er das wirklich selbst und ganz alleine bestimmen durfte. 


Die Tischdeko war ganz einfach. Dahlien vom Selbstpflückfeld (die sind so schön bunt) und ein paar Buntstifte sowie Buchstabenkekse auf dem Tisch verteilt, das reichte auch wirklich schon vollkommen aus. Und was das nun alles mit der Aussteuer meiner Großmutter zu tun hat? Ganz einfach, die habe ich zu Tischdecken umgenäht. 


Vor ein paar Wochen hat mir meine Tante all die selbstbestickten Bettlaken, Kopfkissen und Überwürfe meiner verstorbenen Großmutter gegeben, weil sie damit selbst nichts anfangen konnte und gedacht hat, sie gibt es mir, bevor sies wegwirft (stellt Euch das mal vor!!!). Nur was soll ich eigentlich wirklich damit anfangen? Die Kopfkissen kann man in der Tat noch ganz prima verwenden (eines davon findet zB in unserer Hängematte seine Verwendung), aber die Überwürfe sind dann doch nichts mehr fürs Bett (bin halt doch nicht so der Vintage-Typ) und so habe ich sie nun eben umfunktioniert bzw. zu Tischdecken umgenäht. Ein paar davon habe ich übrigens auch in ganz bunte Farben umgefärbt. Aber bei einem Fest soll es schließlich einigermaßen festlich zugehen und deshalb kamen am Samstag die weißen auf den Tisch. 



Ich finde Altes ja genrell total toll und bin auch wirklich unglaublich stolz auf die Sachen, sind sie immerhin um die 80 Jahre alt und wurden mit viel Liebe einmal selbst bestickt mit Blumen und Initialen EB (steht für Emilie Bangert - ihrem Mädchennamen). So haben sie -anstatt weiter irgendwo im Schrank zu sitzen und noch weiter zu vergilben- ein zweites Leben bekommen. Hat ja auch ein bisschen was mit Nachhaltigkeit zu tun und so :)

Die Idee für die Einschulungstorte habe ich übrigens hier gesehen und direkt nachgebacken.  





Lasst es Euch gut gehn und ich bin dann mal weg, "Hausis" mit dem Junior machen :)
Eure
Pamy






 


Kommentare:

  1. Ach, das sieht nach einer rundum gelungenen Einschulungsfeier aus, liebe Pamy! Und mit dem kunterbunten Kuchen kann auch eigentlich nix mehr schiefgehen! Dann wünsche ich Deinem Nachwuchs einen wunderbaren Schulstart und ganz viel Spaß in diesem ersten Schuljahr.
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. So alte Bettwäsche ist ja auch was schönes. Und mal ganz abgesehen von der Nachhaltigkeit : es hat ja auch einen emotionalen Touch, Dinge von Oma anders, aber mit Liebe zu verwenden.
    Das Fest scheint jedenfalls gelungen zu sein :)
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  3. Wie wunderbar festlich sieht das aus, liebe Pamy! Und dein großer Sohn so stolz und glücklich!
    Du bist ein Glückspilz, dass Du diese schönen und wertvollen Sachen deiner Großmutter zu neuen Ehren kommen lassen darfst!
    Alles Gute für euch und liebe Grüße von Lena

    AntwortenLöschen
  4. Ein Schulanfang soll auch gebührend gefeiert werden, ist schon ein großer Schritt :-)
    Alles Gute für Deinen Sohn! Und diese alten Laken sind so schön, habe noch zwei bestickte Kopfkissen von meiner Oma, die ab und an auf einem Food-Photo wiederzufinden sind und ich liebe sie auch sehr, weil sie mich ob der Initialen immer an Oma erinnern.
    Schönen Tag und lg, Kebo

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Pamy,
    nachträglich noch: Alles Liebe für den Schulstart und dass dein Sohnemann gaaaanz lange Spaß an der Schule haben möge :-)!! Was für eine wunderbare Zuckertüte!! Ich war total begeistert als ich sie in deinem letzten Post gesehen habe, wirklich toll! Und nun noch diese Torte!! Also ich als grooooßer Duplo-Genießer finde die ganz fantastisch ;). Mit der kleinen Wimpelkette - wirklich schön hast du das gemacht. ... Dein Sohnemann sieht richtig stolz aus auf dem Bild ... Hach ja, die Sache mit den alten Stoffen. Ich trau mir immer gar nicht, sie zu verarbeiten. Aber recht hast du, sonst würden sie eh nur im Schrank rumliegen. Ich mag die alten Monogramme etc. so gern.
    Liebste Grüße und auch dir viel Spaß bei den Hausis (hehe, lustig :D)
    Nadja

    AntwortenLöschen
  6. Ihr Lieben,
    da habe ich doch glatt vergessen, meine guten Wünsche für den großen Tag zu schreiben! Und nun ist er schon vorbei...
    Toll, dass ihr ihn so festlich begangen habt ( aber das geht ja auch gut, wenn man samstags einschult - früher habe ich das als eine Schrulle des BW - Kultusministers empfunden ). Und deine Inszenierung für das Fest ist ja sehr liebevoll durchdacht und gelungen!
    F. nun aber alles, alles Gute für das 1. Schuljahr!
    Und dir eine gute Woche!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  7. ...alles gute für den Schüler, liebe Pamy,
    und dass er mit Freude lernen kann...deine Deko ist toll, besonders die Idee mit den Buchstabenkeksen gefällt mir...

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  8. Oh ja so ein neuer Lebensabschnitt hat auch etwas wehmütiges.... Ein tolles Einschulungsfest... ganz stolz sieht er aus dein Junior mit Schultüte ;))
    Alte Bettwäsche finde ich übrigens auch so toll ♥ Alles Gute euch fürs erste Schuljahr und allerliebste Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Pamy,
    siehste,nun habt ihr es auch geschafft!
    Herzlichen Glückwunsch an deinen ABC-Schützen noch nachträglich!
    Hier werden schon fleißig Buchstaben und Zahlen geübt und Weihnachten kann mir mein Kind schon evtl. was vorlesen *freu*
    Die Torte sieht klasse aus und hat bestimmt auch so geschmeckt.
    Toll,wie du die Bettwäsche &Co. von Oma aufgepimpt hast!
    Ganz liebe Grüße von
    Kristin

    AntwortenLöschen
  10. Ich wünsche deinem Sohn eine wunderbare Schulzeit! Ich kann mich auch noch gut an den Schulanfang meiner beiden Helden erinnern. Lang lang ist es her!
    Die Torte sieht köstlich aus und hat bestimmt lecker geschmeckt! Ich liebe Smarties! Es ist wunderbar, dass du die Bettlaken deiner Oma weiter verwendest, da hängen sicher auch eine Menge Erinnerungen dran!
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  11. Alles Gute dem ABC-Schützen und ein tolles Schuljahr wünsch ich euch. :-)
    So alte Schätze von der Oma finde ich immer wieder sehr schön. Und gerade Tischdecken haben es mir da angetan, da sie doch meist so schöne Spitzen haben und damit sehr festlich aussehen.
    Liebe Grüße
    Anette

    AntwortenLöschen
  12. Wie wunderschön das alles ist. Die Dahlien, die Torte und die wunderbaren gestickten Initialen in der Wäsche.
    Bei Hausis musste ich grinsen, denn meine Tochter war kaum zwei Tage in der Schule da bat sie mich: "Bitte Mama, sag'
    nicht mehr Hausaufgaben, das heißt "Hausis"!
    Und jetzt ist sie schon in der dritten...
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen