Dienstag, 15. September 2015

Der Schulanfang, die Wehmut und ein bisschen was Genähtes






So langsam wird es auch bei uns ernst: Die Einschulung des kleinen Mannes steht an. Ok, für den Begriff des kleinen Mannes sollte ich mir allmählich vielleicht auch etwas anderes ausdenken, denn so wirklich klein ist er ja nun gar nicht mehr, aber auf jeden Fall ist es nun so weit, am Samstag wird sein erster Schultag sein. Und nicht nur er ist dabei ganz schön aufgeregt. Wobei bei ihm nicht die Aufregung im Vordergrund steht, sondern vielmehr die Freude. Die Vorfreude auf ein tolles Fest, aber auch auf all das ,was ihn da künftig erwarten wird.

Endlich lesen zu können, "dazu" zu gehören zu all seinen großen Vorbildern un nicht immer nur das kleine Kindergartenkind dazwischen. Auch wird er in der Schule viele seine Freunde wieder treffen, die ihm irgendwann schonmal voran gegangen sind. 

Bei mir macht sich dagegen aber auch ein bisschen Wehmütigkeit breit. Ich glaube sogar, für mich ist es viel schwieriger den Kindergarten zu verlassen, als für ihn. Ich mag die Einrichtung dort nämlich wirklich sehr. Die Möglichkeiten, die die Kinder dort haben (allein der Außenbereich ist ein Traum), die Projekte, das Team, die Kinder, die anderen Eltern und und und.... So hat alles nach über 5 Jahren (die Kleinkindgruppe befand sich ebenfalls schon dort) fest zu unserem Leben gehört und das ist von einem Tag auf den nächsten einfach mit dem Tag der Einschulung plötzlich weg. Auch wenn das natürlich nicht überraschend kommt und auch wenn man alljährlich noch zum Kindergartenfest kommen kann. Aber das ist natürlich überhaupt nicht das Gleiche.

Und so befinden wir uns gerade dabei, Abschied zu nehmen und ich bin wirklich auch ein bisschen traurig darüber. Vielleicht auch, weil ich weiß, dass mit dem Ende der Kindergartenzeit auch ein Stück weit die Unbeschwertheit eines Kindes verloren geht. Wenn heute Abholzeit ist, dann kommt da nix mehr, dann haben wir den Mittag für uns und können diesen so schön und ungezwungen gestalten wir wir das gerade so möchten. Ab Samstag müssen wir jedoch Rücksicht auf all die mit der Schule nun mit sich bringenden Verpflichtungen nehmen. Hausis gehen vor, es muss lesen geübt werden, irgendwann kommen Gedichte auswendig lernen, Diktate schreiben und und und noch dazu. Hört man die Geschichten der anderen Mütter, dann schwant mir da nichts Gutes. Auch wenn mir natürlich klar ist, dass nichts so heiß gegessen wird, wie es gekocht wird und es wahrscheinlich sogar halb so wild wird. Dennoch ist es aber irgendwie eine Einschränkung, nicht nur für meinen Sohn, sondern auch für mich. Wir werden uns da eben beide ganz schön umstellen müssen. Aber natürlich ist dies eben ein weiterer Schritt in seiner Entwicklung der ist gut und auch vor allem auch entsprechend wichtig. Bei aller Wehmut sehe ich  trotz allem sehr positiv in die bzw. seine Zukunft, bei dem eben ein wichtiger Lebensabschnitt nun zu Ende geht. 

Und wie ich eingangs schon schrieb, kommenden Samstag ist nun der große Tag. Was bei einer Einschulung natürlich überhaupt nicht fehlen darf, ist die passende Schultüte. In einigen Kindergärten werden diese ja gemeinsam mit den Eltern gebastelt, dies ist bei unserem allerdings nicht der Fall. So muss jeder eben für sich selbst überlegen, was er machen will. Da Papier so überhaupt nicht mein Werkstoff ist, war mir von Anfang an klar, dass ich keine Tüte basteln, sondern diese eben benähen werde. Geht ja schließlich auch und nach dieser tollen Anleitung *klick* auch wirklich ganz einfach.

Mein ursprünglich erdachtes Motiv wurde allerdings abgelehnt, ich hab halt einen "echten" Jungen, der will eben was mit Fußball und dann bitte auch ohne großen Tüddelkram. Ein Vorteil ist dabei ist ja wenigstens, dass dass dann schnell geht und so war ich dann auch wirklich ratzifatzi fertig. Gesehen hat der klein-große Mann seine Schultüte übrigens noch nicht, die gibt es erst als Überraschung am Samstag, natürlich dann auch entsprechend befüllt. Ich bin schon gespannt, was er dazu sagt. Aber er ist wirklich schon so voller Vorfreude, ich glaube, ich könnte ihm an diesem Tag (fast) alles vorsetzten. Will man aber natürlich auch nicht *grins*.


Dies ist dann natürlich mein heutiger Creadienstags-, Meertje und Handmade-on-Tuesday-Beitrag in der Hoffnung, dass Ihr überhaupt noch Schultüten sehen könnt. Sind sie ja schon seit Wochen zu sehen, aber wir Baden-Württemberger gehören nun mal zu den Vorletzten mit ihrem Schulanfang, nur die Bayern sind nochmal ne Woche später. 

In diesem Sinne machts Euch hübsch!
Eure
Pamy







Kommentare:

  1. So ein Schulstart ist immer eine aufregende, spannende Angelegenheit. Wir haben diesen auch bereits mehrfach hinter uns bringen dürfen. Aber wenn man die Vorfreude nutzt und dabei so bunte Werkeleien herauskommen wie bei Dir, erleichtert dies sicherlich den Abschiedsschmerz...
    Genießt die letzten Kindergartentage und startet ganz wunderbar ins Schulleben!
    Liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Alles Gute dem jungen Mann! Und keine Bange Pamy, du wirst das schon schaukeln ;)
    Tigerherz hat sich letzthin mal bei mir bedankt, dass ich , wenn ich von ihm spreche, eigentlich immer "unser junger Mann" sage. Die Mutter einer seiner Mitschüler jedoch immer von "ihrem Bub" erzählt. Tigerherz findet das dann schon eher peinlich, sind sie doch 17.
    Geniesse den grossen Tag deines Juniors!
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Pamy,
    ja,nun ist es bei euch auch soweit!
    Hab mir den Start auch schlimmer vorgestellt.Allerdings müssen wir nun 1 Stunde früher aufstehen,aber daran gewöhnt man sich schnell und ich kann so vor der Arbeit noch was erledigen.
    Mein Sohn hatte auch eine Fußball-Schultüte,alledings gekauft.
    Er wird sich sehr über seine hübsche Schultüte freuen und sie mit Stolz tragen.
    Uns Müttern fällt der Abschied wohl schwerer,als den Kindern.
    Du hast recht,es gibt dann mehr Verpflichtungen und es gibt mehr zu tun.
    Heute Abend ist Elternabend.Mal schauen....
    Sei ganz lieb gegrüßt von
    Kristin

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe immer eine Großpackung Taschentücher bei Einschulungen dabei! es ist schon sehr sehr bewegend, wie schnell die Kinder groß werden. Immerhin: wir dürfen dabei sein :)
    einen schönen Start euch!
    LG Denise

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Pamy,
    sei nicht traurig, das wird eine tolle Zeit für euren Junior werden.
    Die Zuckertüte ist schon toll geworden und die Feier wird bestimmt auch schön,
    eine supi Einschulung wünscht dir Miri

    AntwortenLöschen
  6. Ui, ich kann mich so gut in dich hineinversetzen, ich brauche immer eine Großpackung Taschentücher, wenn wieder ein Abschnitt endet / beginnt. Aber ich kann dir versichern, die Volksschulzeit ist einfach super! Natürlich gibt's mehr Verpflichtungen, aber andererseits ist es auch wunderbar, wenn die Kinder in ein Alter kommen, wo sie selbständiger werden und wo man sie auch mal länger aus den Augen lassen kann.
    Und mit so einer tollen Schultüte wird der Schulanfang sowieso ein riesiger Spaß werden (und am besten gleich eine HÜ-Routine einführen, dann gewöhnt er sich gleich von Anfang an daran)! :)

    Glg und alles Gute für den Schulstart
    Claudia


    P.S.: Vielen Dank für deine lieben Worte auf meinem Blog. :)

    AntwortenLöschen
  7. Eine wunderschöne Zuckertüte! Viel Spaß am Samstag und eine tolle Schulzeit für den kleinen Mann ;-)
    Liebe Grüße,
    Lee

    AntwortenLöschen
  8. Ich kenne das Gefühl nur allzu gut, liebe Pamy! Gerade liegen sie noch im Kinderwagen, dann sausen sie schon mit Fahrrad davon. Dann dreht man sich noch einmal, und wer weiß?! Vielleicht steht dann schon ein Auto mehr in der Einfahrt ;)) Aber noch ist es nicht soweit! Genießen wir, dass zusehen dürfen, wie unsere Kinder groß werden!! Dem kleinen großen Mann einen schönen Schulstart!! Alles Liebe, Nicole

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Pamy,
    ich kann deinen Wehmut verstehen. Bei uns dauert es noch drei Jahre bis zur Einschulung, aber ich glaube mir wird der Kiga auch fehlen... Deine Schultüte ist absolut genial! Die würde meinem Sohn auch gefallen.
    Ich wünsche Euch eine tolle Schulzeit.
    Liebste Grüße
    Kerstin B.

    AntwortenLöschen
  10. sooo schön, ein grosses Schulkind!!!
    Meine Kleine ist ja schon in der 5. Klasse und die Grosse ist schon in der Ausbildung zur Handelskauffrau.
    Ich versteh dich aber total! Geht jeder Mama so!
    Die Schultüte ist super und deine Fotos von deiner talentierten Kollegin sind auch klasse geworden!
    Liebe Grüsse Nicole

    AntwortenLöschen
  11. So ein Schulstart ist schon etwas ganz Besonderes! Ich kann deine Gefühle sehr gut nachvollziehen. Vor vielen Jahren ging es mir dabei nicht anders. Aber ganz schnell wird alles wieder zur Gewohnheit, das ist auch sicher! Im Gegensatz zu dir durfte ich heute meinen Sohn zu seiner allerersten Tanzstunde fahren. Das war auch ein sehr komisches Gefühl und mein Mann ist heute abend ganz bedächtig unsere Fotogalerie im Flur durchgegangen. Ich musste dabei grinsen. Ja, unsere Kinder werden groß, aber ich bin mir sicher, dass wir ihnen Wurzeln geben.
    Die Schultüte ist super geworden und wird deinen "Kleinen" morgen sehr erfreuen! Viel Spaß und steck dir ein Taschentuch ein : )
    GLG Uli

    AntwortenLöschen