Mittwoch, 27. Mai 2015

Spargel-Quiche mit Rucola und Parmaschinken








Hiermit melde ich mich aus meiner unfreiwilligen Zwangsbloggerpause zurück. Keine Angst, mich hat weder der Schlag getroffen, noch hatte ich keine Lust zu bloggen, sondern der Laptop ist letztendlich komplett abgeschmiert, was dann in der Summe auch in ner größeren Geschichte endete. 

Nun bin ich wieder da und als klitzekleine Entschädigung hab ich Euch doch direkt ein Hammerrezept mitgebracht. Eines, welches ich letzte Woche gerade noch so vor der Altpapiertonne gerettet habe. Ich steh da nämlich ein bisschen im Zwiespalt mit mir. Jedes Wochenende ereilt einen jeden bekanntermaßen diese unglaubliche Flut von Werbeprospekten, die letztendlich kein Mensch braucht. Davor schützen kann man sich im Prinzip ganz einfach, man braucht sich ja nur einen Aufkleber mit dem Hinweis "Bitte keine Werbung" an den Briefkasten kleben. Nur manchmal gibt es eben Sachen, die man ungerne verpassen möchte und: es gibt oft wirklich unglaublich gute Rezepte, nach denen ich zwar nicht wirklich gezielt suche, aber ein Manches fällt einem beim gelangweilten Durchblättern dann doch ins Auge und wird als nachahmungsbedürftig erachtet und oft auch relativ schnell danach umgesetzt. Das heißt ich konnte mich bisher zu einem solchen Aufkleber nicht durchringen und so gibts jede Woche aufs Neue am Ende einen riesen Papierberg. Doch es war bisher einfach auch immer so, dass ich bei Vielem dieser Prospektrezepte danach wirklich schwer angetan war, so wie eben bei diesem hier - und zwar diesmal so sehr, dass ich dies nun jede Spargelsaison mindestens einmal machen möchte. Besonders gut gefällt mir das Extra-Zitronen-Olivenöl-Dressing, mit dem der Rucola am Schluss beträufelt wird, was dem Ganzen eine wirklich ganz besonders feine bzw. fruchtige Note verleiht.

So, jetzt hab ich aber lange genug herumgelabert, nun will ich Euch das Rezept  -welches übrigens von einem Discounterprospekt stammt- auch wirklich nicht länger vorenthalten. 



Und das braucht Ihr: 

Für den Teig:
180g Mehl
120g Butter
1 EL saure Sahne
1/2 TL Salz


Für die Füllung:
20g Butter
600g weißer Spargel
1 Bio-Zitrone
2 Eier
1 TL Speisestärke
200g saure Sahne


Für den Belag: 
100g Parmaschinken
1 Handvoll Rucola

außerdem: Salz, Pfeffer, Olivenöl, Muskat


Und so gehts:

Aus Mehl, Butter, 1EL der sauren Sahne (insgesamt genügt 1 Becher) und dem Salz einen Mürbeteig herstellen und diesen 30min im Kühlschrank kalt stellen. 

Den Spargel schälen, die holzigen Enden entfernen und in einem Sud aus 300ml Wasser, Butter, 1/2 TL Abrieb der Zitrone, Salz und Zucker bissfest garen. Herausnehmen und in 6 cm große Stücke schneiden. 

Mittlerweile den Backofen auf 180°C Ober- Unterhitze vorheizen. Aus den 2 Eiern, der restlichen sauren Sahne und wiederum einem 1/2 TL Zitronenabrieb eine Ei-Sahne-Masse herstellen und diese mit Salz, Pfeffer und frisch geriebenem Muskat würzen. 

Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen, ausrollen und auf die (zuvor gefettete) Tarteform (26cm) geben und andrücken. Den Boden mehrmals mit einer Gabel einstechen und anschließend die Spargelstücke darauf verteilen. Die Eiersahne darüber gießen und anschließend im Ofen für ca. 40 min goldgelb backen. 

In der Zwischenzeit den Rucola putzen und die Zitrone auspressen. Aus dem Saft, mit 4 EL Olivenöl, Salz, Pfeffer und Zucker eine Vinaigrette herstellen und beiseite stellen. 

Wenn die Tarte fertig ist, diese auf dem Ofen nehmen, den Schinken und Rucola darauf verteilen und mit der Vinaigrette beträufeln. 

Fertig!


Bei mir gabs noch einen leckeren Salat und ein Glas Weißwein dazu und hat wirklich ganz vorzüglich geschmeckt. Etwas, das ich in dieser Kombi wirklich total gerne mag, weil es so schön leicht und sommerlich schmeckt. Und was mögt Ihr am heutigen Mittwochs-mögenden-Mittwoch so????? 

Auf alle Fälle wünsche ich Euch beim Nachmachen viel Spaß und einen guten Appetit und für heute erstmal noch einen tollen Tag :)


Eure
Pamy




Kommentare:

  1. Ach hört sich das lecker an! Dabei komme ich gerade vom Frühstück...
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  2. mmh, das hört sich echt lecker an und sieht auch mega lecker aus. - vielleicht wäre dass ja was für heute abend....
    Hier ist ja der absolute Ferienmodus angesagt, sprich die Jungs frühstücken nicht vor hlab zwölf und somit koche ich abends warm. Mit den Werbeblättern geht es mir genauso wie dir, eigentlich finde ich die Papierflut schrecklich unnötig, aber so manchmal ist auch echt was interessantes drin. Naja und hinterher kommen sie in die Altpapiersammlung der Pfadis und füllen so deren Kasse.

    Hab einen schönen Mittwoch!

    Annette

    AntwortenLöschen
  3. Auf diese Art und Weise bin auch ich schon auf ganz tolle Rezepte aufmerksam geworden. Diese Spargel-Quiche mit Rucola und Parmaschinken hört sich wirklich super an, darum wird sie hier bestimmt bald getestet.
    Herzlichst Ulla - die schon ganz ungeduldig auf deine unperfekte Seite wartet ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hihi..... aber bring viel Zeit mit - die Liste wird wohl ziemlich lang werden ;)

      Löschen
  4. Liebe Pamylotta,

    oh, das sieht ja lecker aus ... mir läuft wirklich gerade das Wasser im Mund zusammen .. mmhhh.

    Liebe Grüße,
    Viktoria

    AntwortenLöschen
  5. Jetzt hast du so die Werbetrommel gerührt, dass ich das tatsächlich mal ausprobieren möchte.
    Dazu diese leckeren Fotos, hm... man kann ja gar nicht anders.
    Und so ein Pech mit dem Laptop, du Arme. Aber ich freue mich, dass nun alles wieder klappt.
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  6. ...ich würde das auch mögen, liebe Pamy,
    das sieht lecker aus...nur warte ich damit noch, bis es hier mal sommerlich ist, denn jetzt ist es zu kalt...

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Pamy,
    danke für dieses Rezept. Ich bekomme am Samstag Besuch und da wird
    deine Quiche serviert - nicht Deine sondern Meine (Lach).
    Liebe Grüße schickt
    Irmi

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Pamy,
    immer diese PCs!!! Ich kenne das leider auch und ärgere mich immer mal wieder darüber!
    Die Spargelvariante hört sich auch total lecker an - aber heute Abend gibt es den Spargel zu den Kartoffeln - Fertig! Und so mag ich es bis jetzt am liebsten!
    LG
    Manu

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Pamy,
    muss eeeeendlich auch mal Spargel kaufen!Wir hatten dieses Jahr noch gar keinen....
    Bei deinen lecker Fotos läuft einem das Wasser im Mund zusammen. Mmmh!
    Einen ruhigen Abend wünscht dir
    Kristin

    AntwortenLöschen
  10. Wie schön wieder von Dir zu lesen, liebe Pamy (oder doch liebe Pamela?!)! Laptoplos ist ech ka**e!! Dein Rezept liest sich voll lecker!! Mmmhh.. ich glaube, ich habe Hunger! Lieferst Du auch.. grins unverschämt!!? Nein, hach echt schade!! Liebe Grüße in den Abend, Nicole

    AntwortenLöschen
  11. Ach Pamy, ich LIEBE Quiche!!! Und auch wenn ich gerade erst gegessen habe, könnte ich jetzt direkt noch so ein leckeres Stück essen...mhhhh.

    Lieben Gruß,
    Vanessa

    AntwortenLöschen