Dienstag, 3. Mai 2016

{Brot backen} Ich habs schon wieder getan



Ich habe lange überlegt, ob ich schon wieder mein selbst gebackenes Brot zeigen soll oder ob ich Euch mittlerweile vielleicht damit nerve. Aber nachdem einige von Euch in den Kommentaren beim letzten Post meinten, wenn ich noch mehr davon berichten würde, fangen sie auch bald mit dem Brotbacken an, komm ich wohl nicht umhin. Denn Ihr glaubt gar nicht, was Ihr verpasst, wenn Ihr es nicht mal selbst ausprobiert. Also heute wieder ein Brotbackpost - rein der Motivation wegen - ist klar, oder? Und zwar gibt ein Bauernbrot, allerdings nicht ganz selbst von mir gemacht, da ich diesmal (wie bereits angekündigt) mal zur Abwechslung und zum Testen eine Fertigbackmischung verwendet habe. Ich war neugierig, ob ich eine solche eventuell auch im Topf backen kann. 

Normalerweise bin ich ja überhaupt kein Fan von Fertigzeugs, weil ich keine künstlichen Zusatzstoffe haben möchte. Deshalb habe ich auch besonders Wert auf eine Mischung gelegt, die genau darauf eben auch verzichtet. So besteht meine Backmischung lediglich aus Mehl, Hefe und Meersalz und das auch in Bio-Qualität. Es gibt da ganz verschiedene Hersteller und Sorten, auch mit den komischsten Zutaten, aber wenn man auf der Rückseite liest, wird man relativ schnell fündig, auch wenn die Mischungen ohne Kunstaromen ein bisschen mehr kostet (sich hier aber nun weiter darüber aufzuregen, ist mir jetzt jedoch ein bisschen zu müsig)

Auf jeden Fall habe ich wie gesagt eines ohne Aromen oder sonstigem chemischen Mist ausgesucht und auch das lässt sich ganz herrlich im (gusseisernen) Topf backen. Allerdings muss dieser vorher ordentlich vorgeheizt werden. D.h. man bereitet den Teig, wie auf der Packung beschrieben, zu, lässt ihn 20 -30 Minuten an einem warmen Ort gehen (wie gut, dass es gestern so herrlich warm war, so konnte er direkt in die Sonne auf der Terrasse vor sich wachsen und gedeihen) und knetet ihn danach nochmals durch. Nochmals 40-50 Minuten gehen lassen. Den Backofen -samt Topf- eine halbe Stunde vorher auf 220°C Ober-/Unterhitze vorheizen und den Teigling danach direkt in den heißen Topf geben. Bemehlen, mit einem kleinen Messer einritzen und dann samt Deckel in den Ofen damit. Nach einer Stunde ist das Brot dann fertig. Traumhaft lecker und unschlagbar kross. Ich habe meinen Nachbarn auch ein Stückchen gebracht, sie sind nun ebenso hellauf davon begeistert. 

Gerade wenns mal schnell gehen muss oder man vielleicht nicht alle Zutaten da hat, dann ist so eine Backmischung sicherlich eine gute Alternative. Auch geschmacklich hält sie da voll mit. Dennoch möchte ich das nächste wieder mit Zutaten von mir selbst experimentieren - einfach auch des Gefühls wegen, mein Brot selbst gebacken zu haben. Im Übrigen habe ich mir heute das Buch Brot aus dem gusseisernen Topf bestellt und morgen kann ichs in unserem Buchladen Vorort dann abholen. Bin unglaublich gespannt und Ihr könnt natürlich mit weiteren Beiträgen diesbezüglich rechnen.

Übrigens: Mein Topf hat einen Durchmesser von 24cm und macht Brote, die für unseren 3-Personenhaushalt gerade richtig sind. Dieses hier ist ein klassisches 750g Bauernbrot.

Ich hoffe, ich stecke Euch an - denn wie ich schon schrieb: Sein Brot selbst zu backen, lohnt sich WIRKLICH ungemein.


Liebe Grüße
***
Pamy



Kommentare:

  1. Liebe Pamy,
    dein selbst gebackenes Brot sieht so köstlich aus! Ich mag das Backen auch sehr gerne, aber im Alltag ist es mir meist zu aufwändig. Dafür wird an den Wochenenden der Ofen jedes Mal mit selbst gebackenen Brot, Brötchen oder süßem Hefezopf beglückt :-)
    Liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. miam...duft des frischgebackenes brot in der küche * wie beim bäcker morgens * selber backe nur ab und zu ein hefekuchen der fast wie ein milchbrot aussieht und schmeckt * hier haben die bäcker so viele verschiedene sorten * jeder hat seine eigene backkunst und gratuliere dass du auch spezialist vom brot wirst * viel spass und erfolg weiterhin *

    AntwortenLöschen
  3. Wie könnte man denn zu viel von leckerem Brot haben? Geht gar nicht! Ich liebe es wenn es im ganzem Haus danach riecht...
    Liebste Grüße,
    Lee

    AntwortenLöschen
  4. Mmmhh, jetzt würde ich mich gern zu Dir an den Frühstückstisch setzen! So gut sieht es aus!
    Liebe Grüße von Lena

    AntwortenLöschen
  5. Oh ja, ich fühle mich sehr ertappt..... Vielleicht die Tage mal? Würden sich ja anbieten....
    Mach mal weiter, zeige uns deine Brote!! Unbedingt :)
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  6. Mmh, sieht ja köstlich aus! Dein Brot macht aber auch wirklich Lust auf's Selberbacken!
    Liebe Grüße, Sabrina

    AntwortenLöschen
  7. Boah jetzt hab ich voll Hunger - auf so ein frisches Brot mit ein bisschen Butter drauf *mmmhmmmm* Das wär's jetzt ♥

    Alles Liebe nima

    AntwortenLöschen
  8. Das sieht so lecker aus! Ich krieg sofort Hunger!
    ;-)
    LG Anna

    AntwortenLöschen
  9. Meine liebe das sieht sooo lecker aus. Ich habs meinem Mann schon gezeigt *lach*
    Wird definitiv getestet. Nur so einen tollen Topf hab ich glaube ich nicht. Nur in länglich, aber das müsste sicherlich auch gehen.
    Dein Brot sieht jedenfalls mehr als gelungen aus. Bitte mehr davon :)
    ich wünsch dir was

    AntwortenLöschen
  10. Das sieht richtig verführerisch aus...dein Brot! Man sieht es ihm an, dass es schmeckt! Eine schöne Woche noch! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  11. Oh Mann. Da könnte man direkt hineinbeißen. Da muss ich mir doch mal so einen gusseisernen Topf zulegen, um auch mal in den Genuss zu kommen :-)
    LG Natascha

    AntwortenLöschen
  12. Bei diesen Fertigmischungen bin ich auch immer wieder vorsichtig. Ich backe meine Brote eher ohne irgendwelche Zusätze. Und kaufen möchte ich kein Brot mehr. Selbstgemacht schmeckt einfach am besten. Deins sieht jedenfalls sehr lecker aus.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  13. Super lecker sieht dein Brot aus,
    liebe Grüße Petra

    AntwortenLöschen
  14. Dein Brot sieht sehr lecker aus. Das mit dem Topf ist interessant! Ich backe immer auf dem Pizzastein, ganz ohne Gefäß, das klappt auch gut.

    Liebe Grüße
    Lilo

    AntwortenLöschen
  15. Sooooo, der Olaf ist gerade in der Vorbereitungszeit.
    Ich habe keinen runden Topf aber einen gußeisernen viereckigen Topf,
    da wird da Brot dann eben lang.

    Ich bin wirklich eine sehr erfahrene Brotbäckerin und habe auch schon bei uns mit den Landrauen im Backhaus gebacken. Bislang ist jedes Brot etwas geworden nun sind wir alles gespannt.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen