Dienstag, 12. Juni 2012

Rosenkuchen oder auch "Schneckennudeln" wie bei Muttern

Erst neulich hab ich bei mamas kram ein Rezept für einen Schokoladenrosenkuchen gesehen und ausprobiert. War gut, mir persönlich aber durch die Schokolade und die Nüsse ein wenig zu mächtig.

Allerdings hat es mich an meine Kindheit und die weltbesten Schneckennudeln meiner Großmutter erinnert. In leicht abgeänderter Form kommt es dem Original meiner Oma ganz schön nah. Heute Mittag bekomme ich Besuch zum Kaffee und da wird es den Rosenkuchen geben. Da freu ich mich jetzt schon drauf, denn es riecht schon bereits sehr lecker in meiner Küche.

Das Rezept will ich Euch natürlich nicht vorenthalten.

Laut meiner Oma ist es übrigens wichtig Margarine und nicht Butter zu nehmen. Angeblich würden die Schnecken sonst zu fest.


Oma´s Schneckennudeln




Hefeteig:
300 g Mehl
60 g Zucker
1 P. Vanillezucker
60 g Margarine
  30 g Hefe
1 Eigelb
2 EL Wasser
100ml Sahne
1 kl. TL Salz


Füllung:
60 g flüssige Margarine
80 g Zucker
Rosinen
1TL Zimt



Mehl, Zucker, Vanillezucker und Margarine mischen.
Eigelb, Wasser und Sahne leicht erwärmen, miteinander verrühren und Hefe darin auflösen. Zur Mehlmischung beigeben und alles zu einem glatten und geschmeidigen Teig kneten. Zugedeckt, an der Wärme um das Doppelte aufgehen lassen.

Teig zu einem Rechteck von etwa 25 x 40 cm auswallen.
Margarine, Zimt und Zucker cremig rühren und auf die Teigplatte streichen..
Den Teig von der langen Seite her aufrollen, in 12 gleich grosse Stücke schneiden und in eine vorbereitete Form legen.
Zugedeckt nochmals etwa 20 Minuten gehen lassen.
Backen: 25 - 30 Minuten in der unteren Hälfte des auf 200 °C vorgeheizten Backofens.

Wer will kann das Ganze noch mit einer Puderzucker-Zitronensaft-Glasur überziehen. Ich selbst streiche die Schneckennudeln zwischendurch immer noch mit flüssiger Margarine während des Backens ein. Dann schmeckts noch besser und ist vor allem gut fürs Hüftgold :-)

Ich wünsche Euch allen beim Nachmachen gutes Gelingen.

Herzlichst Eure PamyLotta




Kommentare:

  1. mmmmmh.....das Rezept klingt total lecker und wird direkt ausprobiert.
    Vielen lieben Dank dafür. :-)
    GGGGGLG Tanja

    AntwortenLöschen
  2. huhu,
    bin gerade über deinen Blog gestolpert und freu mich rießig ein Rezept über Schneckennudeln zu finden! Denn die ess ich zu gern!
    Freu mich immer über tolle Rezepte ;0)
    lg steffi

    AntwortenLöschen