Sonntag, 30. September 2018

{Backliebe} Schwedische Zimtschnecken






An was merke ich -neben fallender Temperaturen und dem Verfärben der Blätter da draußen- unweigerlich, dass es tatsächlich auch Herbst wird? Zum einen an meiner nun steigenden Lust auf Suppen (und deshalb gab es diese Woche gleich schon zweimal welche), aber auch meine Zimtgelüste steigen wieder ins Unermessliche. 

Brauche ich das im Sommer gar nicht mal so sehr, so liebe ich es im Herbst/Winter einfach über alles. Und aktuell haben es mir dabei schwedische Zimtschnecken ganz  besonders angetan. Nachdem ich diese wirklich schon Ewigkeiten nicht mehr gemacht habe, habe ich dies in einer Woche voll und ganz nachgeholt, denn es gab sie nun tatsächlich schon dreimal. Von denen sind jetzt auch nur noch zwei Stücke über, ich befürchte, ich werde direkt nochmal welche machen müssen. Ich weiß auch gar nicht mal, was ich mehr mag, wenn sie noch herrlich lauwarm sind und man sie zusammen mit einem schönen Milchkaffee genießt oder einfach nur der feine Zimtgeruch, der beim Backen durch das ganze Haus zieht. 



Rezepte gibt es dazu ja millionenfach im Netz, deshalb denke ich nicht, dass ich meines hier teilen muss, vor allem weil ich die Schnecken eh mehr nach Gefühl als nach festen Mengenangaben mache. Standardhefeteig (in dem Fall mit Trockenhefe, da ja nicht abzusehen war, dass ich diese Woche wirklich soviel Hefe brauche) und die Füllung mach ich wie gesagt so Pie mal Daumen. Den ausgerollten Teig dick mit Margarine bestreichen, ca. 80g Zucker mit 2 EL Zimt vermengen und darauf streuen. Aufrollen, schneiden entweder einzeln backen oder in ner Backform aneinander legen. Mit Eigelb bestreichen, Hagelzucker betreuen. Fertig. 

Dann heißt es eigentlich nur noch Backen und Genießen. Am Herrlichsten finde ich, wenn der Zucker am Boden zusammen mit dem Zimt karamellisiert. Das ist dann sowas wie Glück pur. 

In diesem Sinne wünsche ich Dir noch einen schönen Sonntag
***
Pamy




Kommentare:

  1. Liebe Pamy,
    och ja,die könnte ich jetzt auch verdrücken :)
    Hab einen schönen Oktober!
    Ganz liebe Grüße von
    Kristin

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Pamy,

    ich liebe Schnecken mit allen Füllungen von Mohn über Mandeln zu Zimt... alles fein♥

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  3. Mmmhh.. ich kann den Zimtgeruch bis hier hin riechen, liebe Pamy. Was für ein wundervolles (und irgendwie heimeliges) Gebäck, nicht wahr?! Pamy, ich habe mich wie Bolle gefreut von Dir zu lesen. Schön, dass Du wieder im Bloggerland unterwegs bist. Wir lesen uns, gelle?! Bussi, Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Pamy,
    oh, ja Suppen esse ich im Herbst auch sehr, sehr gerne. Aber auch Zimt verwende ich für sämtliche Süßspeisen. Deine Zimtschnecken schauen köstlich aus. Da würde ich jetzt am liebsten in eine
    hineinbeißen ;)!
    Ganz liebe Grüße,
    Christine

    AntwortenLöschen
  5. Mmhhh, wie lecker!
    Zimt kann ich ja das ganze Jahr über essen und im Herbst/Winter steigert sich das dann noch. :-)
    Liebe Grüße
    Anette

    AntwortenLöschen




Weitere laden...




Kommentarfunktion auf dieser Webseite
Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben Ihrem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, Ihre E-Mail-Adresse und der von Ihnen gewählte Nutzername gespeichert.


Speicherung der IP Adresse
Unsere Kommentarfunktion speichert die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen. Da wir Kommentare auf unserer Seite nicht vor der Freischaltung prüfen, benötigen wir diese Daten, um im Falle von Rechtsverletzungen wie Beleidigungen oder Propaganda gegen den Verfasser vorgehen zu können.

Abonnieren von Kommentaren
Als Nutzer der Seite können Sie nach einer Anmeldung Kommentare abonnieren. Sie erhalten eine Bestätigungsemail, um zu prüfen, ob Sie der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse sind.
Sie können diese Funktion jederzeit über einen Link in den Info-Mails abbestellen.