Samstag, 12. Mai 2018

{Back- und Nähliebe vereint} Und was schenkst Du Deiner Mutter zum Muttertag?





"Eigentlich" sollte meine Mutter dieses Jahr zum Muttertag ja nix bekommen, da das letzte Weihnachtsgeschenk etwas großzügiger ausgefallen ist, als eigentlich üblich. Aber Muttertag und nix mitbringen und das obwohl die Mutter einen auch noch an diesem Tag bekocht? Geht ja auch nicht. Also dachte ich: ok, backste halt nen Kuchen. Und Blümchen, die sind schließlich auch obligatorisch an diesem Tag. Vor allem sind die Wiesen gerade voll davon und schreien förmlich danach, gepflückt zu werden. Ich lieeeebe Wiesenblumen. Da der Herr Sohnemann und ich vorhin eh mit dem Rad über Wald und Wiesen unsre neue Lieblingsstrecke gefahren sind (der Göttergatte weilt derzeit in Hamburg und ist somit nicht zugegen), hat es sich direkt angeboten, gleich ein paar Hahnenfußgewächse mitzunehmen. Das waren am Ende soviel, dass für mich selbst dabei auch noch ein Strauß dabei rausgesprungen ist. 

Gebacken habe ich dann noch einen Rhabarber-Streusel-Käsekuchen, den ich die Tage bei Bine gesehen habe. Ob er schmeckt wird sich erst morgen zeigen, daher gibt es auch keine Bilder von innen, da ich ihn ja vorab nicht anschneiden kann. Aber wenn er nur ansatzweise so schmeckt wie er ausschaut und vor allem auch riecht, dann kann das nur megalecker werden. Zum Glück hab ich einen so großen Rhabarbervorrat, da kann ich direkt noch einen Zweiten backen. 



Nur wie bring ich den Kuchen jetzt zu meiner Mutter? "Hat die denn keinen Kuchencontainer?" wirst Du Dich jetzt sicher fragen. Klar hab ich sowas, wie jeder Haushalt natürlich auch gleich mehrere, aber ich mag diese Plastikdinger ja eigentlich gar nicht. Weil ich eben kein Plastik mag. Auch wenn sie sehr praktisch sind und bei Sahnetorte zudem noch unverzichtbar. Aber bei diesem Kuchen funktioniert der Transport auch hervorragend mit einer genähten Variante und das Beste dabei: ich hab vorhin direkt eine neue Kuchentasche für meine Mutter genäht und die bekommt sie gleich mitgeschenkt. D.h. ich bin für morgen -für das, dass es eigentlich nix hätte geben sollen- echt gerüstet und mein Geschenk kann sich wie ich finde auch echt sehen lassen. Der Kuchen ist dann für die ganze Familie und so haben dann immerhin alle was davon. Ich finde, ich hatte schon schlechtere Ideen ;)

Verwendet habe ich übrigens einen schon ewig in meinen Besitztümern befindlichen Stoff vom Möbelschweden, der sich für ein solches Projekt aufgrund seiner Robustheit ja besonders gut eignet. Zudem wars noch ein perfektes Stoffabbauprojekt, ich kann ja nicht immer nur Stoffe kaufen, sondern muss se irgendwann vielleicht dann doch auch mal vernähen.  



So, jetzt setz ich mich noch ein bisschen mit meinem aktuellen Buch auf die Terrasse bevor es dann irgendwann um 21.00 Uhr mit dem diesjährigen ESC losgeht. Ich bin ja trotz aller Kritik (und alle Kritiker haben sicher auch allesamt Recht) bekennender ESC-Fan, egal wie sehr ich mich da heute Abend bestimmt selbst wieder aufregen muss über Schiebung, Ungerechtigkeiten und was auch immer. Trotzdem mag ich diese Show. Ich hab vorgestern schon das 2. Halbfinale geschaut (beim 1. hatte ich leider keine Zeit) und habe für mich sogar schon einen Favoriten: Slowenien. Ich bin gespannt, wie weit sie es dann heute Abend bringen. Naja und auf das Ergebnis von Michael Schulte bin ich natürlich mindestens genauso gespannt, ich finde er singt toll und er geht auch mit einem wunderschönen Lied an den Start. Nun hoffe ich, die anderen Länder sehen das genauso und es kommt am Ende nicht eine so desaströse Platzierung wie in den vergangenen Jahren dabei heraus. 


Aber ich schweife ab, ich wollte ja eigentlich nen Muttertagspost und keinen zum ESC schreiben ;)

In diesem Sinne wünsche ich Dir somit ebenfalls morgen einen wunderschönen Muttertag, entweder weil Du selbst eine bist oder diesen Tag doch hoffentlich  mit Deiner eigenen Mutter feiern kannst. 


Rezept: von hier
Nähanleitung Kuchentasche: von hier


+++
Pamy

Kommentare:

  1. Ich freue mich, dass die Tochter mit Schwiegersohn schon seit drei Tagen hier ist, der Sohn heute im Garten geholfen hat, und mein Mann mich nach so vielen Jahren immer noch liebt.... von daher erwarte ich echt kein Geschenk.
    Aber deine Tasche ist derart clever, dass ich mir wohl demnächst auch mal eine gönne. Weil: ich habe keinen Kuchrncontainer.... 😉
    Herzlichst
    yase
    PS: das Sockenmuster ist echt echt einfach!

    AntwortenLöschen
  2. Die Tasche ist toll und finde ich auch als Geschenk klasse. Bin jedoch neugierig, ob sich da durchsetzt. habe doch selbst ich mich den bad-sib. Gebräuchen gebeugt und mir irgendwann so ein Plastikding gekauft, um meine Beiträge zu den üblichen Kuchenschlachten sicher mitzubringen... Jetzt guck ich doch mal in einen Livestream nach dem ESC. Du hast mich neugierig gemacht.
    Hab's fein!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Pamy,
    der Tortenbehälter ist ja cool und so eine Torte ist doch auch ein feines Muttertags-Geschenk!
    Nun hat Israel gewonnen,nicht so mein Favorit...
    Einen schönen Muttertag wünscht dir
    Kristin

    AntwortenLöschen
  4. Und wie das bei Deiner Mama heute ankommen wird, liebe Pamy!
    Deine Kuchen-Transport-Tasche finde ich super schön und super praktisch.
    Ich mag nämlich diese Plastik-Dinger auch nicht sehr.
    Dein Kuchen macht mich neugierig. Ich schaue mir gleich mal das Rezept an. Vielen Dank fürs Verlinken.
    Ich wünsche Dir nun einen wunderschönen Muttertag, feiert alle schön zusammen.
    Vielen herzlichen Dank auch für Deine oberlieben Worte. Die haben mich gerade richtig gefreut. Ich bin happy, dass Dir meine neue Schmucklinie gefällt.
    Alles LIebe
    ANi

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Pamy,

    wie schön dass Du uns gefunden hast ♥ Ich bin auch begeistert von dieser Kuchen-Transporttasche denn ich habe auch schon welche genäht, echt praktisch und schön. Mmmmhh Rhabarberkuchen den mag ich auch gerne, da würde ich Dir gerne gleich ein Stückchen mopsen.. Ich habe mir heuer eine Rhabarberpflanze gekauft aber im ersten Jahr darf man noch nicht ernten, schade gell!

    Herzliche Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  6. Muttertag haben wir noch nie gefeiert, aber deine selbst genähte Kuchentasche finde ich ausgesprochen toll. Wo ich doch Brötchen, Brot und alle anderen Backwaren immer mit selbst genähten Beuteln kaufe. Somit werde ich die Idee mal auf meine To Do Liste setzen :-)
    Ich wünsche dir einen wunderbaren Wochenstart!
    Liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen




Weitere laden...




Kommentarfunktion auf dieser Webseite
Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben Ihrem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, Ihre E-Mail-Adresse und der von Ihnen gewählte Nutzername gespeichert.


Speicherung der IP Adresse
Unsere Kommentarfunktion speichert die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen. Da wir Kommentare auf unserer Seite nicht vor der Freischaltung prüfen, benötigen wir diese Daten, um im Falle von Rechtsverletzungen wie Beleidigungen oder Propaganda gegen den Verfasser vorgehen zu können.

Abonnieren von Kommentaren
Als Nutzer der Seite können Sie nach einer Anmeldung Kommentare abonnieren. Sie erhalten eine Bestätigungsemail, um zu prüfen, ob Sie der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse sind.
Sie können diese Funktion jederzeit über einen Link in den Info-Mails abbestellen.