Donnerstag, 31. August 2017

Meine August-Reste


Was soll ich sagen: Dieser August war mal echt ne ganz schön krasse Sache. Das dürfte wohl mit Abstand der ereignisreichste Monat des ganzen Jahres gewesen sein, wobei ich eigentlich nicht behaupten kann, das sonst in diesem Jahr nicht viel passiert wäre oder nicht noch passieren wird. 

Wie Du weißt, waren wir die ersten beiden Wochen im Sommerferienlager in Oberösterreich, wo wir für knapp 70 Leute gekocht haben, direkt im Anschluss daran ohne meinen Mann nochmal ne Woche im Mädels-Hunde-Kinder-Urlaub in Meck.-Pom. mit Abstecher zu Winnetou in Bad Segeberg und jetzt das vergangene Wochenende Zelten mit Freunden an einer Jagdhütte mittendrin im tiefen Odenwald. Mittlerweile zum dritten Mal und es ist jedes mal sowas von schön, dass es völlig außer Frage steht, dass wir im nächsten Jahr das Gleiche wieder machen wollen.

Ja und dann haben wir auch noch so "zwischendurch", also zwischen all diesen Terminen, ein Haus gekauft. Die Entscheidung an sich haben wir natürlich nicht übers Knie gebrochen und es steckt auch ein ziemlich langer Entscheidungsprozess dahinter, aber der "Akt" als solches ging dann wirklich ratzifatzi, wenn man  doch relativ plötzlich vor so einem Notar sitzt. Irgendwie ist es noch völlig surreal, dass wir nun Häuslesbesitzer sind und ich begreife es glaub erst so wirklich, wenn wir dann Ende der Woche auch den Schlüssel bekommen. 

Die nächste Zeit wird somit wohl noch ganz schön stressig werden, da wir auch ein bisschen was renovieren wollen, einen Teil neuer Möbel kaufen müssen und dann kommt natürlich auch der Umzug. Sooo aufregend, aber ich freu mich auch unglaublich, wenn es dann endlich soweit ist und wir dann irgendwann im Spätherbst am mollig warmen Kamin (ein langer Traum wird wahr) sitzen können, um uns zu wärmen. Ich bin wirklich ganz verliebt in das -Ääh nein, ja jetzt unser Häusle, weil es vielleicht auch ein bisschen anders ist als vielleicht Standard. Es ist nämlich bereits 90 Jahre alt und komplett aus Buntsandstein, ich mag so alte Sachen ja total und liebe diesen Charm. Bei Gelegenheit gibt's sicher auch mal Fotos, aber jetzt ist erstmal nur Zeit für meine August-Reste.

Die Regeln sind natürlich wie immer: Bilder, die ich im laufenden Monat gemacht, aber noch nicht verbloggt habe, obwohl ich sie durchaus als zeigenswert erachte. Und das in nur einer Collage, bestehend aus höchstens vier Fotos. Verpackt hab ich darin übrigens jeweils ein Bild aus unserem Ferienlager in Oberösterreich, der Woche an der mecklenburgischen Seenplatte, unserem Zeltwochenende und einem herrlich gelben Sonnenblumenfeld. 

Ganz schön spätsommerlich siehts aus, oder was meinst Du? Aber ist ja auch kein Wunder, wir haben schließlich Spätsommer und genau pünktlich zum Sommerende hat hier heute das Wetter umgeschlagen. Haben wir gestern noch gebührend die Freibadsaison beendet (zumindest was das "ins-Wasser-gehen" angeht, dass es sonst der letzte Besuch war, wag ich ja mal zu bezweifeln), so haben sich heute die Temperaturen direkt halbiert.....brrrrr. Doch irgendwie freu ich mich jetzt auch auf den Herbst. Den mag ich ja schließlich fast so gerne wie alte Häuser ;)

In diesem Sinne
Gehabt Euch wohl
***
Pamy

verlinkt: Monatscollage August



Kommentare:

  1. Oh ich weiß noch wie da bei uns vor ...jetzt vier Jahren, krass!.... war..... Herzlichen Glückwunsch liebe Pamy!! Bin mal gespannt auf Bilder :)
    Deine Collage strahlt so viel Sommer aus... wunderschön <3
    Liebste Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  2. ...wow, dein August muß länger gewesen sein, liebe Pamy,
    so viel passt da rein...Glückwunsch zum neuen Haus, ich wünsche euch viele glückliche Jahre damit...und bin auf Bilder gespannt,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Pamy,
    da freu ich mich mit dir über das Häuslich und bin schon auf Bilder gespannt :)
    Ja,im August war auch hier Einiges los und deine Collage ist supersommerlich!
    GGLG Kristin

    AntwortenLöschen
  4. Es wird also ernst...bin gespannt, wie es sich verändern wird! Denn irgendwannn....
    Macht et joot! Starke Nerven wünsche ich euch!
    Herzlichst
    Astrid

    AntwortenLöschen
  5. Da strahlt einem der geballte Sommer entgegen.
    Eine aufregende Zeit beginnt, wünsche immer genügend Gelassenheit.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  6. Du hast spannende Zeiten vor dir, liebe Pamylotta, mit eurem neuen, alten Haus und den Renovierungsarbeiten. Alles Gute dafür und für deine schöne Spätsommer-Collage, Petra

    AntwortenLöschen
  7. Wie aufgregend. So viel ist in deinem August passiert und noch viel mehr kommt auf euch zu. Ich wünsche euch gutes Gelingen.
    Herzlichst Ulla

    AntwortenLöschen